Nach wie vor unzumutbare Zustände auf der „Terraristika“ in Hamm

(11.06.2010) Beim Besuch der laut Veranstalter weltweit größten Reptilienbörse „Terraristika" in Hamm, die am 5. Juni 2010 stattfand, deckte der Deutsche Tierschutzbund wieder einmal grobe Missstände auf.

Erneut konnten zahlreiche Verstöße gegen die Tierbörsen-Leitlinien des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) protokolliert werden. Schon beim Transport durch die aus ganz Europa anreisenden Händler, sind die Tiere extremen Belastungen und Stress ausgesetzt, noch immer sind viele Wildfänge mit an Bord.

Behältnisse, in denen Tiere aufbewahrt wurden, waren absolut unzureichend und auch eine artgerechte Versorgung fand nicht statt. Tiere waren nicht vor Besucheranstürmen geschützt. Verkäufer vermittelten kaum Sachkenntnisse und veräußerten auch gefährliche Tiere an Laien.

„Die im Jahr 2006 vom BMELV veröffentlichten Leitlinien zur Ausrichtung von Tierbörsen unter Tierschutzaspekten sind in der Praxis unwirksam. Das für den Vollzug zuständige Veterinäramt in Hamm ist offensichtlich nicht in der Lage, deren Einhaltung durchzusetzen. So lange es keine bundeseinheitliche Verordnung gibt, die juristisch einklagbar wäre, werden wir immer wieder solch unzumutbare Zustände wie auf der „Terraristika" in Hamm vorfinden", erklärt die Vizepräsidentin des Deutschen Tierschutzbundes, Brigitte Rusche.

Auf der Terraristika schüttelten Besucher die viel zu kleinen Plastikbehältnisse und nahmen die scheuen Tiere in die Hand. Darüber hinaus bieten die Behälter selten Rückzugsmöglichkeiten und sind meist unzureichend beschriftet. Mengenrabatte verleiteten zu Spontankäufen. Besonders Wildfänge, die noch vor wenigen Monaten in Freiheit waren und lange Transportwege hinter sich haben, litten unter Stress.

Fluchtversuche, dauernde Drohgebärden und Apathie waren zu beobachten. Viele kommerzielle Händler, die aus ganz Europa anreisten, sprachen kein Deutsch, sodass keine fachliche Beratung stattfand. Auch giftige Tiere konnte jeder - trotz des Vorfalles mit der entflohenen „Monokel- Kobra" in Mülheim, die auf der letzten Terraristika gekauft worden war - ohne Einschränkung erwerben.

Anstatt das sowieso schon unübersichtliche Angebotsspektrum auf Reptilien und Amphibien zu beschränken, wurden auch Säugetiere für die Heimtierhaltung angeboten - wie z. B. nachtaktive Weißbauchigel ohne Rückzugsmöglichkeiten oder eigentlich solitär lebende Streifenhörnchen in Gruppen in kleinen, durchsichtigen Makrolon-Käfigen.

www.tierschutzbund.de

 

Artikel kommentieren

Umsatz Heimtierbedarfs-Markt 2017; Bildquelle: ZZF

Deutscher Heimtiermarkt 2017 mit Umsatzplus

Ein Gesamtumsatz von 4,16 Milliarden Euro im Fach- und Lebensmitteleinzelhandel und somit ein Umsatzplus von 0,3 Prozent, das ist die Bilanz der deutschen Heimtierbranche im Jahr 2017
Weiterlesen

Museum für Naturkunde Berlin (MfN)

Projekt „Forschungsfall Nachtigall“ startet ab Mai 2018

Singt die heimische Nachtigall in Dialekten, gibt es regionale Unterschiede? Welche Brutstätten bevorzugt sie und welche Sehnsüchte verbinden Menschen mit dem Nachtigall-Gesang?
Weiterlesen

myvetlearn

eLearning-Kurs zur EU-Datenschutz-Grundverordnung - Was Tierarztpraxen beachten müssen

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Damit gehen zahlreiche Änderungen der bislang geltenden Datenschutzbestimmungen einher
Weiterlesen

TVT

AG „Welpenhandel“ warnt vor illegalem Geschäft auf Kosten der Tiere

Anlässlich der Hunde- und Katzenwelpen, die die Polizei letzte Woche aus einem Transport beschlagnahmte, warnt die Arbeitsgemeinschaft „Welpenhandel“ erneut vor dem illegalen Geschäft mit den Tieren
Weiterlesen

Online-Seminare für Hundezüchter und -Halter

Gratisteilnahmen für das Züchter-Webinar Bedeutung von Infektionskrankheiten für die Fortpflanzung des Hundes gewinnen

Gründe für Unfruchtbarkeit bei der Hündin gibt es infektiöse und nicht-infektiöse. In diesem Live-Webinar stellt der Fortpflanzungsexperte Prof. Dr. Axel Wehrend von der Justus-Liebig-Universität in Gießen Hundezüchtern die infektiösen Ursachen vor
Weiterlesen

EuroCongress 2018 für Tierarzthelferinnen und TFAs

EuroCongress 2018 für Tierarzthelferinnen und TFAs

Royal Canin unterstützt den Euro-Congress vom 30.6.bis 1.7.2018 in Hohenroda als Hauptsponsor
Weiterlesen

BVL

Untersuchungsergebnisse zu Fipronil in verarbeiteten eihaltigen Lebensmitteln

BVL veröffentlicht Bericht zum Sonderprogramm des Bundesweiten Überwachungsplans 2017
Weiterlesen

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. V.l.: Professor Elmar Mohr (Dekan der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät, AUF, der Universität Rostock), Professor Wolfgang Schareck (Rektor der Universität Rostock) und Professor Thoma; Bildquelle: Universität Rostock/Dr. Görres Grenzdörffer

Kooperations-Vereinbarung zwischen Universität Rostock und dem Friedrich-Loeffler-Institut unterzeichnet

Zukünftig werden die Universität Rostock und das Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), noch enger zusammenarbeiten
Weiterlesen

Praxisreihe Kleintiere

Praxisreihe Kleintiere: Häufige onkologische Erkrankungen des Hundes

In diesem einstündigen eLearning-Kurs der Praxisreihe Kleintiere teilt Dr. Maximilian Pagitz von der VetMedUni Wien sein aktuelles Wissen zu Neoplasien des Hundes
Weiterlesen

Online-Seminare für Hundezüchter und -Halter

Online-Fortbildung für Hundezüchter: Züchterisch relevante Krankheiten beim Hund

In der Online-Fortbildung Züchterisch relevante Krankheiten beim Hund geht Professor Dr. Stephan Neumann auf verschiedene und bei bestimmten Rassen besonders häufig anzutreffende Krankheitsbilder ein
Weiterlesen

Der 1. Vorsitzende von ESCCAP Deutschland e.V. mit den Referenten des Symposiums 'Vektor-übertragene Krankheitserreger von Mensch und Tier'.  V.l.n.r.: Prof.  Georg von Samson-Himmelstjerna (FU Berlin, ESCCAP), Dr. Rogelio López-Vé; Bildquelle: K. Seidl, FU Berlin

ESCCAP unterstützt Zoonosen-Symposium bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Parasitologie

In einem öffentlichen Symposium zum Thema „Vektor-übertragene Krankheitserreger von Mensch und Tier", berichteten namhafte Referenten von neuen Forschungsergebnissen wichtiger Zoonose-Erreger
Weiterlesen

Weide- und Entwurmungsmanagement und  für Pferdehalter

Weide- und Entwurmungsmanagement beim Pferd (inkl. Entwurmung und Giftpflanzen)

Pünktlich vor dem Beginn der Weisesaison bietet Myvetlearn.de einen eLearning-Kurs zum Thema Weide- und Entwurmungsmanagement beim Pferd (inkl. Entwurmung und Giftpflanzen) für Tierärztinnen und Tierärzte an
Weiterlesen

PET-VET Baden-Baden

Die PET-VET übersiedelt nach Baden-Baden

Die PET-VET 2018 findet am 8. und 9. Dezember zum Thema: "Das Blut – Erkrankungen des zentralen Organs mit Pferde-Fortbildung" im Kongresshaus Baden Baden statt
Weiterlesen

Bundestierärztekammer

Bundestierärztekammer appelliert: Welpen sind keine Wühltischware!

Anlässlich des „Tags der Welpen“ am 23. März, der ins Leben gerufen wurde, um auf die Nöte von Welpen aufmerksam zu machen, möchte die Bundestierärztekammer (BTK) zur Vorsicht beim Welpenkauf aufrufen
Weiterlesen

MyVetlearn

Bildgebende Verfahren Kurs-Modul 3: Leber, Gallengangsystem und Milz

Am 31. März 2018 beginnt beim eLearning-Anbieter MyVetlearn.de von Vetion.de und ATF das 3. Kurs-Modul der eLearning-Reihe Bildgebende Verfahren
Weiterlesen

Online-Seminare für Hundezüchter und -Halter

Züchter-Webinar: Bedeutung von Infektionskrankheiten für die Fortpflanzung des Hundes

Dieses Live-Webinar mit dem Fortpflanzungsspezialisten Professor Dr. Axel Wehrend  von der Justus-Liebig-Universität Giesen findet am 24. April 2018 um 18.30 Uhr statt
Weiterlesen

Onlineportal "Hunderunden.de" verbindet Tierarzt und Tierbesitzer; Bildquelle: Hunderunden.de

Onlineportal „Hunderunden.de“ verbindet Tierarzt und Tierbesitzer

Es hört sich „ganz nett“ an, was die Macher der Onlineplattform „Hunderunden.de“ da alles vorhaben
Weiterlesen

Bundestierärztekammer

Bundestierärztekammer fordert Kennzeichnung von Falltieren beim Schwein

In der Reportage „Millionen Schweine sterben für den Müll“ von Report Mainz am 20. März 2018 waren erneut entsetzliche Bilder zu sehen
Weiterlesen

Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e.V.

18. Internationaler Kongress für Ganzheitliche Tiermedizin

Vom 6. bis 8. April 2018 veranstaltet die Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin e.V. den 18. IKGT im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg..
Weiterlesen

Verband medizinischer Fachberufe

Besserer Arbeitsschutz für Tiermedizinische Fachangestellte möglich

Verband medizinischer Fachberufe e.V. informiert über neue TRBA 260 im Bereich Veterinärmedizin
Weiterlesen

Friedrich-Loeffler-Institut

Konsortium mit Friedrich-Loeffler-Institut zum ersten EU Referenzzentrum für Tierschutz ausgewählt

Am 5. März 2018 hat die Europäische Kommission ein erstes EU Referenzzentrum für Tierschutz ernannt
Weiterlesen

bpt

bpt-Fachforum 2018: Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung

Am 6. März hatte der bpt erstmalig zum Fachforum „Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung“ in die Bayerische Landesvertretung nach Berlin eingeladen
Weiterlesen

Myvetlearn

Labordiagnostik innerer Organe bei Hund und Katze

Der Bereich der inneren Erkrankungen bei Hund und Katze ist sehr umfassend und die Diagnostik aufgrund von eher unspezifischen Symptomen nicht einfach
Weiterlesen

Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz

Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. und george & oslage kooperieren für mehr Tierschutz

Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. startet zusammen mit der Berliner george & oslage Verlag und Medien GmbH ein gemeinsames Tierschutz-Projekt
Weiterlesen

Herzschrittmacher für den Hund

Jubiläum auf Hunderunden.de: 100. Beitrag aus der Tierarztpraxis

Das Onlineportal für interessierte Hundefreunde präsentiert mit dem Beitrag „Herzschrittmacher für Jackson“ von Dr. Nicolai Hildebrandt den 100. Beitrag aus der Tierarztpraxis
Weiterlesen


[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...