TFA-Praxisplaner 2017 –Fachkalender für den Praxisalltag

(16.11.2016) Der TFA-Praxisplaner darf in keiner Tierarztpraxis fehlen, in der eine Tiermedizinische Fachangestellte (TFA) oder ein Tiermedizinischer Fachangestellter arbeitet.

Der Fachkalender im DIN A5-Format wurde speziell für TFAs entwickelt und enthält neben einem ansprechend gestalteten Kalendarium (1 Seite/Woche) zahlreiche Fachinformationen zu Hund, Katze und verschiedenen Heimtierspezies sowie zahlreiche bereichernde Informationen zur Bewältigung des  Praxisalltags.

Der TFA-Praxisplaner ist  zudem Ratgeber und Nachschlagewerk und hilft, den Arbeitstag optimal zu organisieren.

Neben den Info-Seiten zu Hund, Katze und Heimtieren, wo die physiologischen Daten, Handling und Fixation, Blutabnahmetechnik und Impfempfehlungen sowie die wichtigen Endo- und Ektoparasiten beschrieben sind, enthält der TFA-Praxisplaner Informationen zu:

  • Fütterung & mutterlose Aufzucht
  • Hämatologie, Laborwerte, Kot- und Harnuntersuchungen
  • Bedeutende Zoonosen, melde- sowie anzeigepflichtigen Krankheiten
  • Aktuellen Reisebestimmungen mit Tieren
  • Reinigung & Desinfektion,
  • Röntgen- & Strahlenschutz
  • Hausapothekenführung

Zudem gibt es zwei Sonderthemen in der 5. Auflage 2017. Dies sind zum einen die neuen Produkte und Wirkstoffe, die zur Zecken- und Flohbekämpfung bei Hund und Katze zur Verfügung stehen. Zum anderen  geht es um die Gefährdungsbeurteilung in der Praxis oder Klinik.

Die Wire-O-Bindung sorgt für eine praktische Nutzung des Kalenders und der transparente Kunststoffdeckel ist nicht nur trendy und optisch ansprechend, sondern auch schmutzabweisend und stabil.

Der TFA-Praxisplaner 2017 ist für 7,99 Euro im Vetion.de-Shop unter www.vetion.de/shop und im ausgewählten Fachbuchhandel erhältlich.

Bibliographie

Vetion’s TFA-Praxisplaner 2017
Der Fachkalender für TFAs
Vetion.de GmbH
5. Auflage, 8.200
Preis: 7,99 €



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Vetspanel

Vetspanel Vet Survey 2018

Bitte nehmen Sie an der jährlichen Tierärzte-Umfrage von Vetspanel teil!
Weiterlesen

Die Grenzen des natürlichen Lebensraumes einer Spezies entstehen aus dem Zusammenspiel von ökologischen und evolutionären Dynamiken. Der Punkt, an dem eine Spezies sich nicht mehr an einen neuen Lebensraum anpassen kann, wird von nur zwei P; Bildquelle: Polechova

Was die Ausbreitung von Arten in der Natur beschränkt

Was hindert eine Spezies daran, sich an eine immer größere Vielfalt von Lebensbedingungen anzupassen und sich geographisch immer weiter auszubreiten?
Weiterlesen

Sojaextraktionsschrot wird im Futter durch teilentfettetes Larvenmehl der schwarzen Soldatenfliege oder das Mehl der blau-grünen Mikroalge ersetzt; Bildquelle: Universität Göttingen

Schweine und Masthähnchen akzeptieren alternative Futterproteine

Schweine und Masthähnchen können nur gesund aufwachsen, wenn sie optimal ernährt werden. Dabei spielt insbesondere die Proteinversorgung eine herausragende Rolle
Weiterlesen

Vana GmbH

Stellenausschreibung: Veterinär-Außendienst

Die Vana GmbH ist ein renommiertes, dynamisches veterinärpharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien und sucht zur Unterstützung des Teams ab sofort einen Außendienstmitarbeiter für Vertrieb Veterinärmedizinische Präparate (m/w)
Weiterlesen

Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim begrüßt Unterstützung der OIE-Impfempfehlungen durch die Fédération Équestre Internationale

Boehringer Ingelheim begrüßt, dass die Fédération Équestre Internationale (FEI) die Empfehlungen ihres Wissenschaftspartners OIE (Weltorganisation für Tiergesundheit) bezüglich der Impfungen gegen Equine Influenza unterstützt
Weiterlesen

Grünfink; Bildquelle: Benedikt Reisner

BirdLife Österreich richtet eine Meldestelle für Trichomoniasis-Verdachtsfälle ein

Seit dem Jahr 2012 tritt während der Sommermonate bei Grünfinken die Vogelkrankheit Trichomoniasis auf, die durch einzellige Parasiten hervorgerufen wird. Seither haben sich die Bestände des Finkenvogels mehr als halbiert
Weiterlesen

Der Madame Berthes-Mausmaki (Microcebus berthae) lebt in und um den Kirindy-Wald im Westen Madagaskars. Er ist der kleinste Primat der Welt und vom Aussterben bedroht.; Bildquelle: Uwe Zimmermann

Internationale Experten fordern sofortige Maßnahmen zum Schutz bedrohter Affenarten

Affen sind faszinierend. Sie sind intelligent, leben in komplexen Gesellschaften und sind ein wichtiger Teil der Ökosysteme. Darüber hinaus sind sie mit uns verwandt
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen