Pelztierhaltung: schleswig-holsteinische Umweltministerin betont Tierschutz

(17.12.2010) Im Landtag hat sich Umweltministerin Dr. Juliane Rumpf zum Tierschutz bei der Pelztierhaltung bekannt: "Der Tierschutz ist ein wichtiges Anliegen der schleswig-holsteinischen Landesregierung und wir werden ihn weiterhin konsequent verbessern", sagte sie am 16. Dezember 2010.

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Sie würdigte, dass sich in diesem wichtigen Bereich in den vergangenen Jahren vieles positiv entwickelt habe. Tiere würden zunehmend als Mitgeschöpfe wahrgenommen, die vor vermeidbaren Schmerzen und Leiden bewahrt werden müssten.

Ein wichtiges Instrument zur Verbesserung des Schutzes gehaltener Tiere sei, so Frau Rumpf, die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung.

Sie lege den Rahmen fest, um die Bewegungs- und Beschäftigungsbedürfnisse jeweils art- und verhaltensgerecht befriedigen zu können. Pelztiere seien hier besonders zu betrachten: "Pelztiere sind Wildtiere und keine landwirtschaftlichen Nutztiere, welche seit Jahrtausenden von Menschen in Ställen gehalten werden."

Daher lege die Verordnung fest, dass erstmals spätestens ab Dezember 2011 die Haltungsreinrichtungen für Pelztiere einen Quadratmeter Grundfläche je erwachsenem Tier, mindestens aber eine Grundfläche von drei Quadratmetern aufweisen müssen. "Mit der Vergrößerung der Bodenflächen sollen einerseits mehr artgemäße Bewegung, andererseits aber auch die Einhaltung eines Mindeststandards zu Artgenossen und damit das artgerechte Sozialverhalten ermöglicht werden", erläuterte die Ministerin.

Mit diesen Regelungen gehe Deutschland wie auch zum Beispiel Österreich und die Schweiz über die EU-Anforderungen hinaus. Schwerpunkte der Pelztierhaltung in der EU seien Dänemark, Finnland und die Niederlande.

In Schleswig-Holstein existierten zwei nach dem Tierschutzgesetz genehmigungspflichtige gewerbliche Tierhaltungen. Diese würden durch die zuständigen Veterinärbehörden vor Ort kontrolliert und die Einhaltung der rechtlichen Schutzbestimmungen sichergestellt.


Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen

24.05.