Milch, Markt und Macht: Wer beeinflusst den Milchpreis

(16.11.2016) IAMO organisiert Forumsveranstaltung auf der diesjährigen EuroTier in Hannover

Seit der Jahrtausendwende wurde der Milchmarkt Schritt für Schritt durch EU-Reformen liberalisiert und Preisstützungsinstrumente, wie Interventionspreise für Milchpulver und Butter sowie Exportsubventionen, schrittweise abgeschafft.


Fachmesse EuroTier
Der Milchmarkt wurde den freien Kräften aus Angebot und Nachfrage überlassen. Seitdem wurden Hochpreisphasen von Tiefstpreisen abgelöst. Insbesondere seit dem Wegfall der Milchquote im April 2015 sinkt der Milchpreis wieder rapide ab.

Auf dem Rohmilchmarkt treffen zehntausende Milchbäuerinnen und -bauern als Anbieter eines schnellverderblichen Produktes auf etwa hundert Molkereien, die wiederum auf den Märkten für Milchprodukte auf eine Handvoll von Lebensmitteleinzelhändlern als Hauptabnehmer angewiesen sind.

Die Verhandlungspositionen scheinen auf den ersten Blick klar verteilt und ihr Einfluss auf die Milchpreisgestaltung wird auch in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert.

Vor diesem Hintergrund richtet das IAMO in Kooperation mit der Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft beim Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (OA) am 17. November 2016 auf der EuroTier in Hannover eine Podiumsdiskussion zum Thema „Milch, Markt und Macht: Wer beeinflusst den Milchpreis?“ aus.

Ziel der Forumsveranstaltung ist es, dem interessierten Publikum einen wissenschaftlichen Überblick zur aktuellen Problematik auf dem Milchmarkt zu präsentieren und gemeinsam mit Experten über die Bereiche Milchproduktion, Verarbeitung und Vermarktung zu sprechen.

Eröffnet wird die Veranstaltung mit einem Impulsvortrag von IAMO-Wissenschaftler Aaron Grau, indem er die aktuellen Preisentwicklungen von Kuhmilch seitens der Verbraucher und Produzenten erläutern wird.

Anschließend werden Prof. Dr. Sebastian Hess von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Ludwig Börger vom Deutschen Bauernverband e.V. (DBV) und Romuald Schaber vom Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V. (BDM) auf dem Podium darüber diskutieren, wer den Milchpreis maßgeblich beeinflusst und welche zukünftigen Entwicklungen auf dem Milchmarkt zu erwarten sind.

Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Jens-Peter Loy von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Die EuroTier ist die weltweit führende Fachmesse für Tierhaltung und Livestock-Management. Neben den Angeboten von über 2.300 Ausstellern aus mehr als 100 Ländern wird die Messe von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Tagungen, Kongressen, Fachvorträgen und Diskussionsrunden begleitet.

Die EuroTier wird von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ausgerichtet und findet vom 14. bis 18. November 2016 auf dem Messegelände in Hannover statt.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

vets4vieh

Ideen zur Milchkrise: jetzt abstimmen und kommentieren

Welche im Rahmen des Kreativ-Wettbewerb zur Milchkrise eingesendete Idee halten Sie für die beste? 
Weiterlesen

Podiumsdiskussion auf der EuroTier 2016.; Bildquelle: Daniela Schimming © IAMO

Herausforderungen und Anpassungsstrategien im Kampf um den Milchpreis

Innerhalb der letzten zwei Jahre spiegelt sich auf dem deutschen Rohmilchmarkt ein dramatischer Preisverfall von über 40 Prozent wider
Weiterlesen

vets4vieh

Kreativ-Wettbewerb sucht Wege aus der Milchkrise

Der Verfall der Erzeugerpreise für Milch macht die Lage der Milchbauern immer schwieriger. Viele haben bereits aufgegeben, wodurch der Strukturwandel rascher voranschreitet
Weiterlesen

Bundestierärztekammer

Aus Respekt vor der Kuh ist ein fairer Milchpreis ein Muss!

Mit Sorge beobachten Tierärzte den Trend in der Milchviehhaltung, die Milchmenge pro Kuh immer weiter zu steigern, um damit Einkommensverluste vermeintlich auszugleichen
Weiterlesen

Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA)

Göttinger Erklärung 2016 zur Milchproduktion.

Auf der 16. AVA-Haupttagung im März 2016 wurde die "Göttinger Erklärung 2016" postuliert
Weiterlesen

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Kieler Weidemilchprojekt: Mit 80 Jersey-Kühen sparsam Milch erzeugen

Hierzu wird gerade ein neuer Kuhstall errichtet. Anfang Juli 2015 wurde das Projekt mit einem symbolischen 1. Spatenstich von Beteiligten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gestartet
Weiterlesen

Universität Hohenheim

Fast jeder dritte Milcherzeuger im Südwesten erwägt Ausstieg

Der freie Markt birgt Stolperfallen: Das Ende der Milchquote bringt vor allem kleinere Betriebe in Bedrängnis
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...