LAVES schickt Experten nach Island

(19.01.2013) Die EU fördertes das Projekt zur Stärkung der Lebensmittelsicherheit in Island mit 625.000 Euro

LAVES Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat den Zuschlag für das erste Twinning-Projekt mit Island erhalten. Prof. Dr. Eberhard Haunhorst, Präsident des Niedersächsischen Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES), ist als Schlüsselexperte maßgeblich beteiligt.

Twinning-Projekte führen potentielle EU-Mitglieder an die europäischen Standards heran. Das gegenwärtige Projekt, das im Herbst 2013 startet und für das die Europäische Union rund 625.000 Euro zur Verfügung gestellt hat, dient der Stärkung der Lebensmittelsicherheit in Island und soll insbesondere die Laborkapazität im Bereich der Rückstandskontrolle erweitern. Das Projekt hat eine Laufzeit von 16 Monaten.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), werden u. a. Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen des LAVES ihre isländischen Kollegen beim Ausbau und der Modernisierung der Laborkapazitäten sowie der Lebensmittelüberwachung unterstützen.

„Mit der Stärkung der Rückstandskontrolle in Island leisten wir einen Beitrag, die Standards der Lebensmittelsicherheit in Europa zu harmonisieren", sagt Prof. Dr. Eberhard Haunhorst.

Mitarbeiter aus den Lebensmittel- und Veterinärinstituten (LVI) Oldenburg und Braunschweig/Hannover, dem Institut für Fische und Fischereierzeugnisse (IFF) Cuxhaven sowie weitere Experten des LAVES werden insbesondere ihr Expertenwissen der Rückstandskontrolle von Pflanzenschutzmitteln (LVI OL), Schwermetallen (LVI BS) sowie marinen Biotoxinen, Histamin und PAK (IFF) an die isländischen Behörden weitergeben.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

LAVES

LAVES untersucht Wildfleisch auf radioaktive Belastung - geringe Werte in Niedersachsen

Geringe radioaktive Belastung von Wildfleisch: Der Gehalt an radioaktivem Cäsium-137 bei Rehwild und Rot- bzw. Damwild sowie Schwarzwild aus Niedersachsen stagniert auf niedrigem Wert
Weiterlesen

LAVES

Ergebnis der Zählflüge 2015: Gesunder Seehundbestand im Niedersächsischen Wattenmeer auf hohem Niveau

Der Seehundbestand im Niedersächsischen Wattenmeer hält sich konstant auf hohem Niveau: 9.255 Tiere sind in diesem Sommer während der Flüge im Wattengebiet zwischen Ems und Elbe gezählt worden
Weiterlesen

LAVES

LAVES unterstützt die "Food and Veterinary Agency (FVA)" Kosovo

Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) hat erneut den Zuschlag von der EU bekommen
Weiterlesen

Twinning Projekt

EU-Israel „Twinning Projekt“ soll israelische Veterinärdiagnostik stärken

Am 26. März 2015 startet am Kimron Veterinärinstitut (KVI) des israelischen Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung in Beit Dagan bei Tel Aviv ein „Twinning Projekt“, das die Leistungsfähigkeit des Instituts stärken soll
Weiterlesen

LAVES

Anonyme Meldestelle im LAVES eingerichtet

Hinweise auf Verstöße und Missstände beim Tierschutz oder bei Lebensmitteln mit modernem Whistleblower-Schutz
Weiterlesen

Junger Seehund; Bildquelle: LAVES

Gesunder Seehundbestand im Niedersächsischen Wattenmeer

Den Seehunden im Niedersächsischen Wattenmeer geht es gut: 9.343 Tiere sind in diesem Sommer während der Flüge im Wattengebiet zwischen Ems und Elbe gezählt worden
Weiterlesen

Niedersachsen

9. Niedersächsische Tierschutzsymposium 2014

Mehr als 170 Experten aus Deutschland, Schweiz und Österreich diskutierten auf dem 9. Niedersächsischen Tierschutzsymposium - Tagungsband mit sämtlichen Vorträgen online
Weiterlesen

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Deutsch-isländische Partnerschaft zur Stärkung der Lebensmittelsicherheit

Die Stärkung der Lebensmittelsicherheit in Island steht im Fokus einer vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderten neuen deutsch-isländischen Behördenpartnerschaft
Weiterlesen

Dr. Lutz Bötcher ; Bildquelle: LAVES

Dr. Lutz Bötcher leitet das LAVES-Futtermittelinstitut

Das Futtermittelinstitut Stade des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) steht unter neuer Leitung: Dr. Lutz Bötcher, bisher bei der LAVES Task-Force Veterinärwesen tätig, ist seit 1. Januar 2014 neuer Leiter des Instituts
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...