Bremer Senat beschließt Gesetzentwurf zur Kastrationspflicht für Katzen

(26.04.2011) Der Senat hat am 26.4.2011 den vom Senator für Inneres und Sport vorgelegten Gesetzentwurf zur Einführung einer Kastrationspflicht für Katzen an die Stadtbürgerschaft weitergeleitet.

Die Stadtbürgerschaft wird den Gesetzentwurf voraussichtlich noch in der letzten Sitzung dieser Legislaturperiode am 10.05.2011 beraten.

Von Tierschutzverbänden wurde wiederholt darauf hingewiesen, dass sich neben den überwiegend in menschlicher Obhut gehaltenen Katzen in den Kommunen eine erhebliche Zahl von frei lebenden, nicht an Menschen gebundenen Katzen entwickelt habe. Diese Tiere müssen teilweise unter erbärmlichen und tierschutzwidrigen Umständen ihr Leben fristen.

Ein Teil dieser Katzen ist krank oder verletzt. Gleichwohl sind diese Tiere in der Lage, sich fortzupflanzen und den Bestand aufrecht zu erhalten. Dazu trage allerdings auch der Zuwachs durch frei laufende Hauskatzen bei, soweit diese ihren Nachwuchs außerhalb von Wohnungen absetzen oder soweit die Besitzer den Nachwuchs aussetzen würden. Der Bremer Tierschutzverein schätzt, dass es in der Stadt Bremen rd. 4000 dieser frei lebenden Katzen gibt.

Der Gesetzentwurf sieht nun vor, Katzenhalter, deren Tiere sich zumindest teilweise auch außerhalb einer Wohnung oder eines Hauses aufhalten, zur Kastration der Katzen zu verpflichten.

„Die Kastrationspflicht ist ein wesentlicher Schritt zur Verringerung der Bestände verwilderter Hauskatzen, die häufig unter nicht hinnehmbaren Bedingungen leben“, erläuterte Innensenator Ulrich Mäurer den Senatsbeschluss.

„Ich freue mich, dass dieses wichtige Anliegen des Tierschutzes umgesetzt werden konnte und hoffe, dass es gelingt, Katzenhalter von der Notwendigkeit dieser Maßnahme zu überzeugen und so die unkontrollierte Vermehrung von Katzen stoppen zu können.“




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Wildbienenkarte

Jetzt mitmachen: Wildbienenkarte der Deutschen Wildtier Stiftung

Naturliebhaber, die für bedrohte Wildbienen eine Blumenwiese oder Nisthilfe geschaffen haben, können das jetzt auf einer Online-Karte eintragen
Weiterlesen

NABU

Wolf in Baden-Württemberg illegal erschossen

Der am 8. Juli 2017 im Schluchsee (Schwarzwald) tot aufgefundene Wolfsrüde wurde nachweislich erschossen. Dies ergab die Obduktion durch das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin
Weiterlesen

Veti-Kalender 2017/2018

Veti-Kalender 2017/2018

Der Veti-Kalender ist ein praktischer Taschenkalender für das Tiermedizinstudium. Damit haben Studierende jedes Semester an jeder deutschen Fakultät sowie an der Universität Wien voll im Blick!
Weiterlesen

Eine Wildkatze ist mit einem Jungtier in die Fotofalle getapp; Bildquelle: Universität Göttingen

Wildkatzen-Population in Nordhessen erforscht

Göttinger Wissenschaftler und Naturschützer setzen Fotofallen zur Bestandserfassung ein
Weiterlesen

Landestierärztekammer Hessen

Landestierärztekammer Hessen weist Vorwürfe des Hessischen Rundfunks zurück

Stellungnahme der Landestierärztekammer Hessen zum Vorwurf des Hessischen Rundfunks "Behörden ließen illegale Hundehändler offenbar gewähren"
Weiterlesen

BUNDESMINISTERIUM FÜR ERNÄHRUNG UND LANDWIRTSCHAFT

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft startet Aufklärungskampagne zur Afrikanischen Schweinepest

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ruft zur erhöhten Achtsamkeit auf, um eine weitere Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zu verhindern
Weiterlesen

Kedi - Von Katzen und Menschen

Kino aus Katzenperspektive: "Kedi - Von Katzen und Menschen"

Das VET-MAGAZIN verlost Karten für den faszinierenden Dokumentarfilm von Ceyda Toruns - ab 10. August 2017 im Kino
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...