20 Jahre Institut für Binnenfischerei Potsdam-Sacrow

(06.06.2012) Warum werden die Aale immer weniger und was kann dagegen getan werden? Wie kann man einen Zander zum Haustier machen und schmeckt er dann noch genauso lecker? Wie viele Fischarten besiedeln Brandenburger Gewässer? Und wie umweltverträglich kann moderne Aquakultur sein?

Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich das Institut für Binnenfischerei Potsdam-Sacrow. Nach dem Ende der DDR wurde es vor 20 Jahren als eingetragener Verein gegründet, der sich ausschließlich durch Einwerbung von Forschungsprojekten und –aufträgen finanziert.

Ein Experiment im Bereich der Brandenburger Forschungslandschaft, das bisher funktionierte: die Mitarbeiterzahl stieg auf mehr als 30, in etwa 450 Veröffentlichungen in regionalen, nationalen und internationalen Fachzeitschriften und mehr als 700 Fachvorträgen wurden die Arbeitsergebnisse publik gemacht.

Zum Beispiel zum faszinierenden Lebenszyklus der Aale, den Auswirkungen der Verbauung von Gewässerufern auf Fische, der Wiedereinbürgerung von Lachs und Meerforelle in Brandenburg,…

Am 20.6. wird das ab 10 Uhr auf dem Jägerhof am Sacrower See - der eigentlich längst Fischerhof heißen müsste - mit einer Festveranstaltung und einem anschließenden Hoffest gefeiert.

Neben Minister Vogelsänger, Abgeordneten des Brandenburger Landtags und dem Präsidenten des Deutschen Fischereiverbandes werden viele Gäste aus nah und fern erwartet. Für das leibliche Wohl sorgt dabei der Brandenburger Fisch-Kochclub.

www.ifb-potsdam.de




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Fischwirt-Ausbildung in Deutschland neu geregelt

Seit dem 1. August 2016 gilt eine neue Ausbildungsverordnung für den Beruf des Fischwirts. Sie löst die alte Rechtsvorschrift aus dem Jahre 1972 ab
Weiterlesen

WWF

WWF fischt nach Geisternetzen

Bergungsarbeiten von herrenlosem Fischereigerät  in der Ostsee erfolgreich gestartet
Weiterlesen

Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

Anglern in Nordostdeutschland wissenschaftlich auf der Spur

Was bewegt die nordostdeutschen Angler in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern? Wo werfen die Angler am liebsten ihre Angel aus? Und warum ist das Angelinteresse in Berlin rückläufig?
Weiterlesen

Prof. Dr. Cornelius Hammer; Bildquelle: Thünen-Institut

Deutscher Fischereiwissenschaftler zum ICES-Präsidenten gewählt

Der Rostocker Fischereiwissenschaftler Prof. Dr. Cornelius Hammer ist für drei Jahre zum Präsidenten des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES, International Council for the Exploration of the Sea) gewählt worden
Weiterlesen

Destatis

Erzeugung in Aquakulturbetrieben im Jahr 2014 um 3,0 % gestiegen

Im Jahr 2014 wurden in rund 6 000 deutschen Aquakulturbetrieben etwa 20 900 Tonnen Fisch und rund 5 300 Tonnen Muscheln erzeugt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg die Erzeugung gegenüber dem Vorjahr insgesamt um 3,0 % auf 26 300 Tonnen
Weiterlesen

6. Büsumer Fischtag

Herausforderung nachhaltige Aquakultur

Mehr als 140 Fachleute diskutierten auf dem 6. Büsumer Fischtag über umweltverträgliche Aquakultur
Weiterlesen

Destatis

Erzeugung von Fischen in Aquakultur im Jahr 2013 um 4,2 % gestiegen

In rund 6.100 deutschen Aquakulturbetrieben wurden im Jahr 2013 etwa 20.400 Tonnen Fisch und rund 5 000 Tonnen Muscheln erzeugt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist damit die Erzeugung von Fischen in Aquakultur im Vergleich zu 2012 um rund 4,2 % gestiegen
Weiterlesen

Im Rahmen der EU-Veranstaltung "Nachhaltiger Fischkonsum" in Hamburg präsentiert Dr. Björn Hermelink (rechts) Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth und Jürgen Marggraf (FRoSTA AG) die neue Online-Plattform "Aquakulturin; Bildquelle: Claus Ubl

Wissensportal zur Aquakultur geht online

Verbraucher sind oft verunsichert, wenn es um Fisch aus der Aquakultur geht. Zu Unrecht, denn hochwertige Speisefische aus der nachhaltigen Aquakultur tragen dazu bei, Wildfischbestände, natürliche Ressourcen und die Umwelt zu schonen
Weiterlesen

Leipziger Tierärztekongress

Leipziger Tierärztekongress mit Vortragsreihe über Aquakulturen und Zierfische

Bei den deutschen Verbrauchern wächst der Wunsch nach einer abwechslungsreichen und gesunden Ernährung durch Fisch und Meeresfrüchte stetig
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...