Faszination Homöopathie 2.0 - neue Website der DHU

(03.12.2010) Homöopathie wird immer bekannter. Über 90 Prozent aller erwachsenen Deutschen ist die sanfte Heilmethode bereits ein Begriff*.

Häufiganwender sind mit Wirksamkeit und Verträglichkeit der homöopathischen Arzneimittel annähernd zu 100 Prozent zufrieden**.

Der Bedarf an Information ist entsprechend hoch, weiß man bei der Deutschen Homöopathie-Union (DHU) in Karlsruhe. Grund genug für den deutschen Marktführer, seinen Internetauftritt rund um die Homöopathie völlig neu zu gestalten.

Unter www.dhu.de lässt sich jetzt die neue Welt der homöopathischen Einzelmittel öffnen und erleben. Wer die Kügelchen (Globuli) liebt und nutzt, kann sich z. B. in der Einzelmitteldatenbank über die Verfügbarkeit des gewünschten Arzneimittels informieren.

Auch Anwendern, die bereits über viele der Homöopathie-Fläschchen verfügen und nicht mehr genau wissen, wofür welches Mittel war, wird geholfen. In der Rubik "Anwendung / Für was denn" können die Ratsuchenden eine direkte Anfrage an die DHU richten und Ordnung in das heimische "Fläschchenchaos" bringen.

Erstmalig werden auch Videos über die Herstellung homöopathischer Arzneimittel, z. B. die Verschüttelung, und den Arzneipflanzenanbau gezeigt. Die neue Einzelmittel-Homepage umfasst über 150 Seiten und beinhaltet über 1.500 Grafiken und Bilder. Sie ist auch direkt unter www.globuli.dhu.de erreichbar.

Quellen:

*Repräsentative Umfrage, Institut für Demoskopie Allensbach (im Auftrag des Bundesverbandes der Arzneimittelhersteller, BAH), 2009

**Repräsentative Umfrage, "forsa" (im Auftrag der Deutschen Homöopathie-Union, DHU), 2010

Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Behindertenverbände fordern gemeinsam ein Assistenzhundgesetz; Bildquelle: Hunde für Handicaps/Jasmin Stoiber

Behindertenverbände fordern gemeinsam ein Assistenzhundgesetz

30 Organisationen und Interessensverbände von behinderten Menschen haben sich zusammengeschlossen und ein Eckpunktepapier unterzeichnet
Weiterlesen

Dr. Dr. Peter Fahrenkrug

Peter Fahrenkrug verstorben

Am 30. August 2019 ist Dr. Dr. Peter Fahrenkrug nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben
Weiterlesen

Führungen im Tieranatomischen Theater am "Tag des offenen Denkmals 2019"; Bildquelle: HU

Führungen im Tieranatomischen Theater am „Tag des offenen Denkmals 2019“

Vom klassizistischen Wissenschaftstheater zum modernen Objektlabor - Führungen am Samstag, 7. September 2019
Weiterlesen

Vetion

Blitzumfrage zur Fleischsteuer-Debatte

Politiker verschiedener Parteien haben erneut eine Anhebung des Mehrwertsteuersatzes für Fleisch von bislang 7 auf 19 Prozent ins Spiel gebracht. Dies soll einen Beitrag zu mehr Klimaschutz und Tierwohl leisten
Weiterlesen

Veti-Kalender 2019/2020

Veti-Kalender 2019/2020 jetzt erhältlich

Der Veti-Kalender ist ein praktischer Taschenkalender für das Tiermedizinstudium. Damit haben Studierende jedes Semester an jeder deutschen Fakultät sowie an der Universität Wien voll im Blick!.
Weiterlesen

Amsel Totfund; Bildquelle: Stefan Bosch/NABU

Usutu-Virus inzwischen in ganz Deutschland verbreitet

Erneut massives Amselsterben durch Usutu - kranke und tote Vögel melden
Weiterlesen

Ein Fuchs in einem Berliner Garten, aufgenommen von einer Wildtierkamera des Leibniz-IZW; Bildquelle: Leibniz-IZW

Fuchs, Waschbär und Co. in Berliner Gärten – Wildtierforscher für dritte Projektrunde gesucht!

Zahlreiche Wildtierarten haben in den vergangenen Jahrzehnten den Weg nach Berlin gefunden und sich hier dauerhaft angesiedelt
Weiterlesen

BfR

Wissenschaftsrat bescheinigt BfR kompetente Forschung

Der Wissenschaftsrat attestiert dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) zahlreiche Erfolge in der wissenschaftlichen Arbeit
Weiterlesen