Erste Richtlinie zur Genehmigung und Überwachung der Kleintierkremation

(17.04.2012) Die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN (KRdL) erarbeitet derzeit im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit die Richtlinie VDI 3890, die eine bundesweite Vorgehensweise bei der Genehmigung und Überwachung von Kleintierkrematorien empfiehlt.

Kleintierkrematorium; Bildquelle: Dipl.-Ing. Ruppmann Verbrennungsanlagen GmbH, Stuttgart
Kleintierkrematorium
Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V stellt damit die erste einheitliche und rechtssichere Planungs- und Verhandlungsgrundlage im Bereich der Kremation von Kleintieren zur Verfügung.

Immer häufiger nehmen Kleintierbesitzer mit einer Feuerbestattung würdevoll Abschied von ihrem verstorbenen Tier. Diesem Trend folgend entstehen bundesweit zunehmend Tierkremationsanlagen, die allerdings nicht in jedem Fall dem Stand der Technik entsprechen. Einzelne Anlagen belasten daher in hohem Maße die Umwelt und können die Nachbarschaft belästigen. Dazu gibt es aktuell keine bundeseinheitlichen, gesetzlichen Vorgaben.

Die Richtlinie soll im Detail den Stand der Technik der Tierkremationsanlagen beschreiben, Hinweise und Empfehlungen über Minderungsmaßnahmen der Emissionen geben, einhaltbare Emissionswerte nennen und erläutern, wie diese Parameter zu messen sind.

Sie richtet sich gleichermaßen an Bauherren, Betreiber, Planer und ausführende Firmen, Tierärzte und Tierbestatter, Aufsichts- und Überwachungsorgane sowie Prüfinstitutionen und Behörden.

Der Entwurf der Richtlinie VDI 3890 soll 2013 veröffentlicht werden und unterliegt einem öffentlichen Einspruchsverfahren. Fragen, Anregungen und Kommentare zum Richtlinienprojekt nimmt Herr Dipl.-Ing. Peter Plegnière von der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN entgegen (E-Mail: plegniere@vdi.de).




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

TFA-Praxisplaner 2020

TFA-Praxisplaner 2020 – Der Fachkalender für Tiermedizinische Fachangestellte

Dieser Fachkalender richtet sich speziell an Tiermedizinische Fachangestellte (TFA)
Weiterlesen

Melanie Huber leitet Verlagsbereiche Komplementär- und Tiermedizin bei Thieme; Bildquelle: Thieme Verlag

Melanie Huber leitet Verlagsbereiche Komplementär- und Tiermedizin bei Thieme

Melanie Huber hat im August die Verlagsbereichsleitung für die Fachgebiete Komplementär- und Tiermedizin in der Thieme Gruppe übernommen
Weiterlesen

Tierärztliche Akademie für Osteopathie - TAO Equilibre mit neuem Gesicht

Tierärztliche Akademie für Osteopathie - TAO Equilibre mit neuem Gesicht

Mit neuer , smartphonefähiger website und einem erweiterten Grundausbildungsprogramm Veterinärosteopathie startet die TAO-Equilibre ins Jahr 2020
Weiterlesen

Dessauer-Zukunftskreis (DZK)

Erfolgreiche Personalsuche und Personalentwicklung mit dem Dessauer Zukunftskreis beim bpt-Kongress in München

Auf dem bpt-Kongress 2019 in München wird der Dessauer-Zukunftskreis (DZK) seine für die Praxis erarbeiteten Leitfäden für eine erfolgreiche Personalsuche und Personalentwicklung vorstellen
Weiterlesen

Online-Fortbildung OP-Kurs-Reihe Kleintiere

4. Modul der OP-Kurs-Reihe Kleintiere startet – Operationen der Leber

Am 12. Oktober 2019 beginnt bei Myvetlearn.de das 4. Modul der OP-Kurs-Reihe Kleintiere mit Prof. Dr. Stephan Neumann von der Universität Göttingen begonnen
Weiterlesen

DVG-Vet-Congress 2019

Groß, aber fein: DVG-Vet-Congress 2019

Vom 14. bis 16. November findet in Berlin der DVG-Vet-Congress mit Tagungen u. a. zu Kleintieren, Rindern, Pferden und Bienen statt. Thema der Kleintiertagung ist das Management von Katastrophen und Beinahe-Katastrophen unter dem Motto: Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen!
Weiterlesen

bpt-Kongress

bpt-Kongress 2019 in München

Der bpt-Kongress vom 17. bis 19. Oktober 2019 zählt zu den renommiertesten Fortbildungsveranstaltungen für praktizierende Tierärzte im deutschsprachigen Raum
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen