Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) öffnet zum Tag des offenen Denkmals seine Pforten

(03.09.2015) Das Alte Heizhaus auf der Insel Riems gehört zu den ältesten Gebäuden des Instituts und ist normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Neben der technischen Austattung fällt es als gelungenes Beispiel für die Industriearchitektur seiner Zeit auf. Zum Tag des offenen Denkmals am 13. September bietet das FLI zwei Führungen für interessierte Besucher an.

Das FLI beherbergt auf der Insel Riems nicht nur hochmoderne Laboreinrichtungen, sondern auch denkmalgeschützte Gebäude wie das 1927 errichtete Heizhaus.


Das alte Heizhaus versorgte ab 1927 die Institutsgebäude auf der Insel Riems mit Dampf

Die Kesselanlage, die für die gesamte Dampferzeugung des Instituts zuständig war, war 70 Jahre lang in Betrieb. Das Gebäude wurde 2004 saniert, heute befinden sich dort die Werkstätten des Instituts.

Zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals mit dem Motto “Handwerk, Technik, Industrie” werden das Alte Heizhaus mit dem noch erhaltenen Teil der ursprünglichen Kesselanlage und weitere Highlights der Insel, wie z.B. das aus den 40er Jahren stammende Hauptgebäude, gezeigt.

Die Besucher werden von Jochen Kaulfersch, Baubeauftragter des FLI, fachkundig geführt. In den letzten Jahren konnte das Friedrich-Loeffler-Institut aufgrund der umfangreichen Baugeschehnisse am Standort keine Besucherführungen anbieten.


Heute beherbergt das alte Heizhaus (rechts vor dem Neubaukomplex) die Werkstätten des FLI

“Umso mehr freut es uns, jetzt wieder dabei zu sein, um die Geschichte des Instituts in besonderer Weise zeigen zu können“, sagt Pressesprecherin Elke Reinking.

Die etwa zweistündige Führung wird um 10 Uhr und um 13 Uhr angeboten. Wer daran teilnehmen möchte, meldet sich telefonisch unter 038351/71894 oder per mail an presse@fli.bund.de unter Angabe des Vor-und Nachnamens sowie einer Telefonnummer an.

Anmeldungen werden bis zum 10. September entgegen genommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Parkplätze sind ausreichend vorhanden, Treffpunkt ist das Wachtor am Südufer 10, Greifswald - Insel Riems. Da das Gelände zu Fuß erkundet wird, ist wetterfeste Kleidung von Vorteil.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

IZW

Wissenschaftler weisen erstmals tödliche Vogelgrippe-Infektion beim Seeadler nach

Stirbt ein Seeadler eines unnatürlichen Todes, waren bislang eine Bleivergiftung oder eine Kollision mit einem Zug die wahrscheinlichsten Auslöser
Weiterlesen

Friedrich-Loeffler-Institut (FLI)

Symposium zur Tollwutforschung anlässlich des Welttollwuttags am 28.September

Anlässlich des Welttollwuttags am 28. September lädt das FLI internationale Organisationen, deutsche Veterinärbehörden sowie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zu einem Symposium auf die Insel Riems ein
Weiterlesen

Friedrich-Loeffler-Institut

FLI stellt erstmals West-Nil-Virus-Infektion bei einem Vogel in Deutschland fest

Seit vier Wochen werden deutschlandweit vermehrt Wildvögel tot aufgefunden, die zumeist an Usutu-Virus-Infektionen (USUV) verendet sind
Weiterlesen

(v.l.): Robert Römer (QS Fachgesellschaft Geflügel), Prof. Dr. Franz-Josef Conraths (FLI), Dr. Barbara Grabkowsky (Uni Vechta), Friedrich-Otto Ripke (ZDG), Dr. Klaus-Peter Behr (AniCon Vorsorge); Bildquelle: Wilke

Geflügelpest-Risikoampel

Am 19. Juni 2018 hat die Universität Vechta zusammen mit Partnern im Rahmen einer Fachtagung die neu entwickelte Geflügelpest-Risikoampel vorgestellt.
Weiterlesen

Die Webseite des Mückenatlas erstrahlt in neuem Glanz

Neuer Internetauftritt für den Mückenatlas

Das wohl bekannteste Citizen Science-Projekt Deutschlands präsentiert sich pünktlich zur Hochsaison der Blutsauger in einem neuen digitalen Gewand. 
Weiterlesen

Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas C. Mettenleiter bei der Übergabe der Friedrich-Loeffler-Medaille an den Präsidenten der Landestierärztekammer Dr. Rolf Pietschke; Bildquelle: Friedrich-Loeffler-Institut

Spannende Fachvorträge zum Auftakt des Treffens des Fördervereins des Friedrich-Loeffler-Instituts e.V. auf der Insel Riems

Im Vorfeld seiner 27. Mitgliederversammlung hatte der Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts für den 29. Mai zu einer Fortbildungsveranstaltung auf die Insel Riems eingeladen
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Illegale Praktiken zur Rotfärbung von Thunfisch aufgedeckt

Bei der diesjährigen von Europol und INTERPOL koordinierten Operation OPSON VII wurden in Deutschland 15 Betrugsfälle illegal gefärbten Thunfischs festgestellt
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen