Friedrich-Loeffler-Institut feierte 100-jähriges Gründungsjubiläum

(12.10.2010) Tag der offenen Tür lockt tausende Besucher auf die Insel Riems

So viele Menschen waren noch nie auf der Insel Riems: Rund 8200 Besucherinnen und Besucher nutzten am 10.10.2010 bei strahlendem Sonneschein die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des Friedrich-Loeffler-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), zu werfen.

Sonderbriefmarke "100 Jahre Friedrich-Loeffler-Institut"
Sonderbriefmarke "100 Jahre Friedrich-Loeffler-Institut"

Zu seinem 100-jährigen Gründungsjubiläum lud das FLI erstmals zu einem Tag der offenen Tür. „Wir sind überwältigt von dem großen Interesse an unserer Arbeit, damit hatten wir nicht gerechnet.“, sagte der Präsident des FLI, Prof. Dr. Dr. h. c. Thomas Mettenleiter. Am Abend klang der Jubiläumstag mit einem Festakt mit 300 geladenen Gästen in der Stadthalle Greifswald aus.

VAlle Angebote vom Geschichtsvortrag über die Präsentationen der Fachinstitute bis zu den Besichtigungen von Teilen des Neubaus und die neue Ausstellung im Loeffler-Haus fanden im wahrsten Sinne des Wortes regen Andrang. Vor allem die neuen Labor- und Stallgebäude des FLI interessierten die vielen Besucher.

In einem Teil des Neubaus zeigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des FLI, wie in Zukunft unter hohen Sicherheitsbedingungen gearbeitet wird. Auch die Präsentation der elf Fachinstitute und der Auszubildenden des FLI fanden reges Interesse. Im Loeffler-Haus, dem ältesten Gebäude am Hauptsitz des FLI, wurde am Mittag eine Ausstellung über Friedrich Loeffler und die Institutsgeschichte eröffnet.

Hier nahm vor genau 100 Jahren Friedrich Loeffler seine Forschungsarbeiten zur Maul- und Klauenseuchen auf und legte damit den Grundstein für das nach ihm benannte Institut.

Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, hob in ihrer Festrede am Abend die Rolle des FLI auf internationaler Ebene hervor. Seine wissenschaftlichen Gutachten, Risikobewertungen und Stellungnahmen würden weltweit geschätzt. Dies betonte auch der Generaldirektor der Weltorganisation für Tiergesundheit OIE, Dr. Bernard Vallat.

Den wissenschaftlichen Abschluss der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum des FLI bildet die internationale Tagung „Animal Health in the 21st Century“, die vom 11. bis 13. Oktober im Alfried-Krupp-Kolleg in Greifswald stattfindet.

Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Friedrich-Loeffler-Institut (FLI)

Symposium zur Tollwutforschung anlässlich des Welttollwuttags am 28.September

Anlässlich des Welttollwuttags am 28. September lädt das FLI internationale Organisationen, deutsche Veterinärbehörden sowie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zu einem Symposium auf die Insel Riems ein
Weiterlesen

Friedrich-Loeffler-Institut

FLI stellt erstmals West-Nil-Virus-Infektion bei einem Vogel in Deutschland fest

Seit vier Wochen werden deutschlandweit vermehrt Wildvögel tot aufgefunden, die zumeist an Usutu-Virus-Infektionen (USUV) verendet sind
Weiterlesen

Die Webseite des Mückenatlas erstrahlt in neuem Glanz

Neuer Internetauftritt für den Mückenatlas

Das wohl bekannteste Citizen Science-Projekt Deutschlands präsentiert sich pünktlich zur Hochsaison der Blutsauger in einem neuen digitalen Gewand. 
Weiterlesen

Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas C. Mettenleiter bei der Übergabe der Friedrich-Loeffler-Medaille an den Präsidenten der Landestierärztekammer Dr. Rolf Pietschke; Bildquelle: Friedrich-Loeffler-Institut

Spannende Fachvorträge zum Auftakt des Treffens des Fördervereins des Friedrich-Loeffler-Instituts e.V. auf der Insel Riems

Im Vorfeld seiner 27. Mitgliederversammlung hatte der Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts für den 29. Mai zu einer Fortbildungsveranstaltung auf die Insel Riems eingeladen
Weiterlesen

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. V.l.: Professor Elmar Mohr (Dekan der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät, AUF, der Universität Rostock), Professor Wolfgang Schareck (Rektor der Universität Rostock) und Professor Thoma; Bildquelle: Universität Rostock/Dr. Görres Grenzdörffer

Kooperations-Vereinbarung zwischen Universität Rostock und dem Friedrich-Loeffler-Institut unterzeichnet

Zukünftig werden die Universität Rostock und das Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), noch enger zusammenarbeiten
Weiterlesen

Friedrich-Loeffler-Institut

Konsortium mit Friedrich-Loeffler-Institut zum ersten EU Referenzzentrum für Tierschutz ausgewählt

Am 5. März 2018 hat die Europäische Kommission ein erstes EU Referenzzentrum für Tierschutz ernannt
Weiterlesen

Riemser Diagnostiktage

8. Riemser Diagnostiktage im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Am 30. November und 1. Dezember 2017 richten das Institut für Virusdiagnostik des FLI und die Fachgruppe AVID der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft die 8. Riemser Diagnostiktage aus
Weiterlesen

ICoRP - Internationale Tagung zu Atemwegserkrankungen

ICoRP - Internationale Tagung zu Atemwegserkrankungen

Vom 1. bis 3. November 2017 fand in Rostock die 1st International Conference on Respiratory Pathogens (ICoRP) statt
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Universitäten