Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts vergibt erstmals Förderpreise für Nachwuchswissenschaftler

(07.06.2012) Auf seiner Mitgliederversammlung am 5.6.2012 am Standort Jena hat der Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), erstmals Förderpreise für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts vergeben.

In diesem Jahr wurden Herr Dr. Tariq Abbas, Frau Dr. Britta Möhl und Frau Dr. Anne Wegelt ausgezeichnet.

Herr Dr. Abbas aus Lahore, Pakistan, fertigte seine veterinärmedizinische Dissertation im Rahmen eines Stipendiums des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes am Institut für Epidemiologie des FLI am Standort Wusterhausen an. Darin beschäftigte er sich mit der Epidemiologie der aviären Influenza („Vogelgrippe“) in Pakistan.

In ihren naturwissenschaftlichen Doktorarbeiten behandelten Frau Dr. Möhl und Frau Dr. Wegelt die molekulare Analyse von landwirtschaftlich bedeutsamen Viren. Frau Dr. Möhl untersuchte im Institut für Molekularbiologie des FLI das Virus der Aujeszkyschen Krankheit des Schweins, Frau Dr. Wegelt im Institut für Virusdiagnostik den Erreger der bovinen Virusdiarrhoe.

Alle Arbeiten führten zu international angesehenen Publikationen, was eine der Voraussetzungen für die Vergabe des Förderpreises ist. Die Preise sind mit jeweils 500 Euro dotiert.

Die Förderpreise des Fördervereins des Friedrich-Loeffler-Instituts e.V. werden ab diesem Jahr jährlich für herausragende Diplomarbeiten oder Dissertationen vergeben, die neben einer sehr guten Bewertung auch zu mindestens einer Publikation in einer international angesehen Fachzeitschrift geführt haben.

Sie unterstützen damit die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses am FLI. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden von den Leitern der betreuenden FLI-Institute nominiert und vom Präsidium des Fördervereins ausgewählt.

Die Preisverleihung erfolgt jeweils im Rahmen der traditionell im Juni stattfindenden Mitgliederversammlung des Fördervereins.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Strahlende Gesichter nach der Preisverleihung: V.l.n.r. Gerfried Zeller (1. Vorsitzender des FLI-Fördervereins), Christian Menge (Standortleiter FLI Jena), Stefan Schwarz (ehemals Institut für Nutztiergenetik, Betreuer Doktorarbeit M. Entorf), K; Bildquelle: FLI

Förderpreis 2017 für Nachwuchswissenschaftler vergeben

Am 13. Juni wurden die diesjährigen Förderpreise vom Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) an sieben Nachwuchswissenschaftler vergeben
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...