Forum Heimtier in Berlin gegründet

(11.10.2014) Wie kann man die gesellschaftliche Wertschätzung von Heimtieren verbessern? Das ist eines der Ziele, die das ‚Forum Heimtier‘ zukünftig fördern und politisch begleiten will.

Die Bundestagsabgeordneten Christina Jantz (SPD) und Tino Sorge (CDU) wollen zusammen mit Vertretern aus Wissenschaft und gemeinnützigen Organisationen den Heimtieren mehr Aufmerksamkeit in Politik und Gesellschaft verschaffen.


Die Gründungsmitglieder des ‚Forum Heimtier‘ (v.l.n.r.): Rolf Zepp, Unternehmenssprecher Mars Petcare; Christina Jantz, MdB; Frank Meuser, Deutscher Tierschutzbund; Ingrid Stephan, Leitung Institut für soziales Lernen mit Tieren; Sabine Häcker, Vorsitzende von Hunde für Handicaps e.V.; Tino Sorge, MdB

In mehr als jedem dritten Haushalt in Deutschland leben Heimtiere, insgesamt sind es rund 28 Millionen Hunde, Katzen, Kleintiere und Ziervögel. Sie sind mehr als nur Hobby oder Spielgefährte für Kinder: Im sozialen, gesundheitlichen und pädagogischen Bereich können Heimtiere viel Positives bewirken.

Als Assistenzhunde unterstützen sie behinderte Menschen, als Lesehunde fördern sie lernschwache Schüler, als Besuchstiere in Seniorenheimen hellen sie den Alltag der Bewohner auf. Auch im Rahmen tiergestützter Therapien, beispielsweise bei der Behandlung von posttraumatischen Störungen, gewinnen Heimtiere zunehmend an Bedeutung.

„Heimtiere haben das Potenzial, in vielen gesundheitsrelevanten Themenfedern einen positiven Beitrag leisten zu können“, sagt CDU-Gesundheitspolitiker Tino Sorge, Mitglied des Bundestages und Gründungsmitglied des ‚Forum Heimtier‘.

„Ich denke da z.B. an Tiere, die zur Therapie von physischen oder psychischen Leiden eingesetzt werden. Oft gelingt erst durch die Arbeit mit einem Tier wieder der Zugang zu einem Menschen. Tiere können etwas schaffen, was Menschen teilweise nur schwer möglich ist“, so Sorge weiter. „Unser neu gegründeter Kreis soll sich als eine Plattform etablieren, auf der alle interessierten Kreise kompetent und zielorientiert Lösungsansätze diskutieren und entwickeln können.“

Christina Jantz, Tierschutzpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und Gründungsmitglied des ‚Forum Heimtier‘, sieht den kommenden Arbeitssitzungen ebenfalls positiv entgegen: „Die Tiere sowie die unzähligen Engagierten und Ehrenamtlichen in diesem Bereich erbringen einen hohen gesellschaftlichen Mehrwert, der stärkere öffentliche Wertschätzung verdient – das möchten wir nach besten Kräften unterstützen.“

Zu den weiteren Gründungsmitgliedern des ‚Forum Heimtier‘ gehören das Institut für soziales Lernen mit Tieren, der Assistenzhund-Verein Hunde für Handicaps, der Deutsche Tierschutzbund sowie die Mars-Initiative Zukunft Heimtier.

„Wir unterstützen das ‚Forum Heimtier‘, damit aktuelle Forschungsergebnisse, Informationen und Positionen aus allen gesellschaftlichen Bereichen in konkrete gesellschaftspolitische Handlungsempfehlungen einfließen können“, fasst Rolf Zepp, Unternehmenssprecher von Mars Petcare, die Motivation des Unternehmens zusammen.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Behindertenverbände fordern gemeinsam ein Assistenzhundgesetz; Bildquelle: Hunde für Handicaps/Jasmin Stoiber

Behindertenverbände fordern gemeinsam ein Assistenzhundgesetz

30 Organisationen und Interessensverbände von behinderten Menschen haben sich zusammengeschlossen und ein Eckpunktepapier unterzeichnet
Weiterlesen

Sabine Häcker (2.v.r.), Vorsitzende von Hunde für Handicaps, und vier Vereinsmitglieder  zeigten, mit welchen Assistenzleistungen ihre Hunde sie im Alltag unterstützen.; Bildquelle: Jasmin Stoiber / Hunde für Handicaps

Vereine und Politiker setzen sich für Assistenzhund-Gesetz ein

Braucht Deutschland ein Assistenzhund-Gesetz? Zur Diskussion dieser Frage lud die Bundestagsabgeordnete Anette Kramme (SPD) den Verein Hunde für Handicaps in die Räume des Bundestags ein
Weiterlesen

Online-Test zur Überprüfung der Sachkunde in der Tiergestützten Intervention mit Hunden

TVT bietet ersten Online-Test zur Überprüfung der Sachkunde in der Tiergestützten Intervention mit Hunden

Das Interesse an Tiergestützter Intervention, dem professionellen Einsatz von Tieren im Rahmen sozialer Berufe aus Pädagogik, Therapie und Fördermaßnahmen steigt seit einigen Jahren kontinuierlich an
Weiterlesen

Kristina Richter (Mars-Initiative Zukunft Heimtier), Christina Jantz-Herrmann (SPD), Tino Sorge (CDU), Dr. Christine Bothmann (Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) und Dr. Barbara Schöning (Gesellsch; Bildquelle: Michael Wittig

Forum Heimtier fordert einheitliche Tierschutzstandards

Wie das Zusammenleben von Menschen und Tieren besser funktionieren kann, darüber diskutierten Gäste aus Politik, Wissenschaft und Verbänden bei der 10. Arbeitssitzung des Forum Heimtier in den Räumen des Deutschen Bundestags
Weiterlesen

Kristina Richter (Mars-Initiative Zukunft Heimtier), Christina Jantz-Herrmann (SPD), Viola Freidel (Leben mit Tieren e. V.) und Dr. Eckhard Priller (Maecenata Institut) (v. l. n. r.) diskutierten mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Verbände; Bildquelle: Michael Wittig

Forum Heimtier fordert Unterstützung für ehrenamtliche Arbeit mit Tieren

Das Ehrenamt ist ein wertvoller Baustein für das Gemeinwesen. Gerade Tierbesuchsdienste haben viele positive Effekte für Senioren, Kinder oder Kranke.
Weiterlesen

Paul Feyen mit seinem Blindenführhund; Bildquelle: Privat/Familie Feyen

100 Jahre Blindenführhund-Ausbildung

Im Oktober 1916 übergab der Deutsche Verein für Sanitätshunde den ersten systematisch ausgebildeten Blindenführhund an den Kriegsblinden Paul Feyen
Weiterlesen

Christina Jantz-Herrmann (SPD), Birgit Menz (DIE LINKE), Tino Sorge (CDU) und Kristina Richter (Mars-Initiative Zukunft Heimtier) (v. l. n. r.) blickten gemeinsam mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Fachwelt auf zwei Jahre Forum Heimtier zur& Bildquelle: Forum Heimtier/Michael Wittig

Mehr politisches Bewusstsein: Forum Heimtier reflektiert Initiativen zur Stärkung von Mensch-Tier-Interaktionen

Die Verbesserung der Situation der Tierheime in Deutschland, die Förderung der Mensch-Tier-Forschung oder mehr Klarheit über Zugangsrechte für Assistenzhunde sind nur einige Forderungen, die in der Jubiläumssitzung des Forum Heimtier gestellt wurden
Weiterlesen

Christina Jantz-Herrmann (SPD), Tino Sorge (CDU) und Kristina Richter (Mars-Initiative Zukunft Heimtier) (v. l. n. r.) diskutierten mit Gästen des Forum Heimtier über die Rolle von Heimtieren in der Bildung und Erziehung; Bildquelle: Forum Heimtier/Michael Wit

Pädagogische Arbeit mit Tieren stärken

Forum Heimtier fordert klare Rahmenbedingungen für die Integration von Tieren in Bildung und Erziehung
Weiterlesen

Alltagshilfe auf vier Pfoten: Assistenzhund "Mars" vom Verein ‚Hunde für Handicaps‘ hat gelernt, seiner Besitzerin Gegenstände zu reichen, an die sie im Rollstuhl schlecht; Bildquelle: Hunde für Handicaps

25 Jahre Assistenzhund-Ausbildung: Unabhängig dank Hund

Vor einem Vierteljahrhundert gründeten Menschen im Rollstuhl den Verein ‚Hunde für Handicaps‘, um sich gegenseitig bei der Ausbildung von Assistenzhunden zu unterstützen
Weiterlesen