Lebensmittel Fisch: Fortbildung für Lebensmittelkontrolleure in Cuxhaven

(04.06.2012) Fisch ist ein sensibles Lebensmittel. Bei Aufzucht, Verarbeitung und Lagerung müssen höchste Standards eingehalten werden. Deshalb kommt den Eigenkontrollmaßnahmen der Lebensmittelunternehmen besondere Bedeutung zu.

Die Erfüllung dieser gesetzlichen Verpflichtung wird durch amtliche Lebensmittelkontrollen überprüft. Um sich über aktuelle Anforderungen bei der amtlichen Kontrolle von Betrieben und Untersuchungstechniken zu informieren, kommen vom 6. bis zum 8. Juni Lebensmittelkontrolleure aus dem gesamten Bundesgebiet zu einer Fortbildung nach Cuxhaven.

Das Institut für Fische und Fischereierzeugnisse Cuxhaven des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) hat dazu eingeladen. Erstmalig findet die Veranstaltung in dem Erweiterungsbau des Instituts mit seinen 21 neuen hochmodernen Laborräumen statt.

In dem Seminar rund um das Thema Fische, Fischereierzeugnisse und Überwachung von fischverarbeitenden Betrieben, wird ein umfassendes Programm angeboten. Neben Vorträgen zu rechtlichen und praktischen Fragen der Untersuchung und Überwachung werden Führungen durch ausgewählte Betriebe in Cuxhaven durchgeführt.

Im Mittelpunkt des Seminars steht die Vorstellung und Diskussion von Konzepten für amtliche Kontrollen von Betrieben, die Fisch in jeder nur denkbaren Form zu Lebensmitteln verarbeiten sowie aktuelle Gefahrenpotenziale und Risiken bei Herstellungsprozessen und Produkten.

Die Fachvorträge behandeln unter anderem die Grundsätze der „Risikoorientierten Untersuchung von Fischereierzeugnissen", „Neues zur Fischetikettierung, auch anhand praktischer Beispiele" und „Hygienemanagement in der Fischhaltung".

Außerdem werden Themen wie „Antibiotika-Nachweis in Fischen und Krebsen - ein aktueller Überblick" oder „Schwermetalle in Fischereierzeugnisse - Probenentnahme, Untersuchung, Ergebnisse" angeboten. Praktische Übungen und Besichtigungen von fischverarbeitenden Betrieben runden das Seminarprogramm ab.

Das ausführliche Programm finden Sie hier.




Weitere Meldungen

TAO

Seminar Neurovaskuläre Osteopathie

Fortbildungsveranstaltung für Tierärzte, 25. bis 27. September 2020, mit Dr. med.vet. J.P. Liot in 56479 Elsoff
Weiterlesen

DVG-Vet-Congress 2020

DVG-Vet-Congress 2020 mit Präsenz- oder mit Online-Teilnahme

Vom 15. bis 17. Oktober 2020 findet in Berlin der DVG-Vet-Congress als Hybrid-Event statt
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Abgabe an Antibiotika in der Tiermedizin sinkt weiter

Mengen für Fluorchinolone und Cephalosporine der 3. und 4. Generation auf niedrigstem Wert seit 2011
Weiterlesen

Gynäkologie und Frühträchtigkeit der Stute

E-Learning: Gynäkologie und Frühträchtigkeit der Stute

Am 1. August 2020 beginnt das 1. Modul der aus insgesamt 4 Modulen bestehenden E-Learning-Reihe Reproduktionsmedizin Pferd
Weiterlesen

Bildquelle: Sidney A. Tordy

Learned from the best!

Mir standen die Tränen in den Augen, als mir der nette Herr erklärte, dass ich meinen Liebling geschlagene sechs Tage abgeben sollte. Eine Kolumne von Dr. Dominique Tordy.
Weiterlesen

Ferkelkastration mit Isofluran-Anwendung; Bildquelle: Myvetlearn

Online-Seminar Ferkelkastration mit Schwerpunkt Isofluran-Anwendung 

In Kooperation mit dem bpt realisieren Vetion.de und die Akademie für Tierärztliche Fortbildung (ATF) am 18. August 2020 ein Online-Seminar zur Ferkelkastration mit Schwerpunkt Isofluran-Anwendung
Weiterlesen