Lebensmittel Fisch: Fortbildung für Lebensmittelkontrolleure in Cuxhaven

(04.06.2012) Fisch ist ein sensibles Lebensmittel. Bei Aufzucht, Verarbeitung und Lagerung müssen höchste Standards eingehalten werden. Deshalb kommt den Eigenkontrollmaßnahmen der Lebensmittelunternehmen besondere Bedeutung zu.

Die Erfüllung dieser gesetzlichen Verpflichtung wird durch amtliche Lebensmittelkontrollen überprüft. Um sich über aktuelle Anforderungen bei der amtlichen Kontrolle von Betrieben und Untersuchungstechniken zu informieren, kommen vom 6. bis zum 8. Juni Lebensmittelkontrolleure aus dem gesamten Bundesgebiet zu einer Fortbildung nach Cuxhaven.

Das Institut für Fische und Fischereierzeugnisse Cuxhaven des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) hat dazu eingeladen. Erstmalig findet die Veranstaltung in dem Erweiterungsbau des Instituts mit seinen 21 neuen hochmodernen Laborräumen statt.

In dem Seminar rund um das Thema Fische, Fischereierzeugnisse und Überwachung von fischverarbeitenden Betrieben, wird ein umfassendes Programm angeboten. Neben Vorträgen zu rechtlichen und praktischen Fragen der Untersuchung und Überwachung werden Führungen durch ausgewählte Betriebe in Cuxhaven durchgeführt.

Im Mittelpunkt des Seminars steht die Vorstellung und Diskussion von Konzepten für amtliche Kontrollen von Betrieben, die Fisch in jeder nur denkbaren Form zu Lebensmitteln verarbeiten sowie aktuelle Gefahrenpotenziale und Risiken bei Herstellungsprozessen und Produkten.

Die Fachvorträge behandeln unter anderem die Grundsätze der „Risikoorientierten Untersuchung von Fischereierzeugnissen", „Neues zur Fischetikettierung, auch anhand praktischer Beispiele" und „Hygienemanagement in der Fischhaltung".

Außerdem werden Themen wie „Antibiotika-Nachweis in Fischen und Krebsen - ein aktueller Überblick" oder „Schwermetalle in Fischereierzeugnisse - Probenentnahme, Untersuchung, Ergebnisse" angeboten. Praktische Übungen und Besichtigungen von fischverarbeitenden Betrieben runden das Seminarprogramm ab.

Das ausführliche Programm finden Sie hier.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

MyVetlearn

Die Kastration von Hündin und Rüde aus klinischer und rechtlicher Sicht

Am 18. Dezember 2019 veranstaltet Myvetlearn.de in Zusammenarbeit mit der bpt-Akademie von 19.00 bis 20.30 Uhr ein Live-Webinar mit dem Reproduktionsexperten Professor Dr. Axel Wehrend
Weiterlesen

DVG-Vet-Congress 2019

Im Fokus: Gesundheit von Tier und Mensch

Am 15. und 16. November 2019 wird im Rahmen des DVG-Kongresses eine Tagung zur internationalen Tiergesundheit im Estrel Convention Center in Berlin durchgeführt
Weiterlesen

NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger; Bildquelle: NABU/Die Hoffotografen

Jörg-Andreas Krüger ist neuer NABU-Präsident

Er wurde auf der NABU-Bundesvertreterversammlung am Samstag in Berlin einstimmig an die Verbandsspitze gewählt. Er folgt damit auf Olaf Tschimpke, der nach 16 Jahren nicht erneut für das Amt kandidiert hatte
Weiterlesen

MILCHPRAXIS SEMINAR FÜR TIERÄRZTE

Be smart! Clevere Nutzung von Gesundheits- und Leistungsparametern

Ein Seminar für Tierärzte zur Auswertung von Managementdaten im Milchviehstall
Weiterlesen

BVL-Symposium

Neue EU-Tierarzneimittel-Verordnung: Mehr Anreiz für Innovationen

Teilnehmer des BVL-Symposiums diskutieren Umsetzung – Verstärkter Kampf gegen Antibiotikaresistenzen
Weiterlesen

bpt-Kongress 2019: Messerundgang; Bildquelle: Thomas Zimmel/VET-MAGAZIN.de

Fotoalbum vom bpt-Kongress 2019: Messerundgang

Vom 17. bis 19. Oktober fand in München der bpt-Kongress 2019 mit der 91. bpt-Fachmesse für Veterinärmedizin statt. Wir waren mit der Kamera dabei und präsentieren hier Impressionen vom Messerundgang
Weiterlesen

TAO

Neue Grundausbildung Veterinärosteopathie 2020/2021 für Tierärzte

Die neue TAO Grundausbildungsreihe Veterinärosteopathie für Pferd & Kleintier startet am 13. März 2020 mit 12 Kursen
Weiterlesen