FameLab Germany 2012 - Deutschland sucht den Science-Star

(29.12.2011) Zum zweiten Mal bringt der British Council den internationalen Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation nach Deutschland

FameLab Germany Unter dem Motto "Talking Science" stehen bei "FameLab" junge Wissenschaftler auf der Bühne, die besonderes Talent besitzen, ihre Forschung einem Laienpublikum zu vermitteln; kurz, unterhaltsam und verständlich.

Zur Präsentation ist alles erlaubt, was am Körper getragen werden kann, sei es ein Kontrabass, ein aufblasbarer Delphin oder ein Totenschädel - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

"FameLab" will junge ForscherInnen dazu ermutigen, Menschen für ihr Thema zu begeistern. Dafür werden Akademiker ab 21 Jahren gesucht, die in Natur- und Ingenieurwissenschaften, Informatik, Mathematik, Medizin und Psychologie tätig sind.

Im Januar und Februar 2012 finden die regionalen Vorrunden von "FameLab Germany" in Bielefeld, Hamburg, Leipzig, Lübeck, München, Karlsruhe und Potsdam statt. Die von einer Fachjury ausgewählten zehn FinalistInnen treffen sich Mitte März 2012 zu einer "Masterclass" beim British Council in Berlin. Am 31. März 2012 folgt im Bielefelder Ringlokschuppen das nationale Finale.

Im Juni 2012 reist die Gewinnerin oder der Gewinner des Deutschland-Finales zum internationalen FameLab-Finale beim "Cheltenham Science Festival". Im englischen Cheltenham wurde bereits 2005 das erste "FameLab" wie eine TV-Casting-Show konzipiert, um wissenschaftlichem Nachwuchs ein Forum in der Öffentlichkeit zu geben und junge Talente zu vernetzen. Mittlerweile hat sich der Wettbewerb in 16 weiteren Staaten etabliert.

Veranstalter des "FameLab Germany" sind der British Council in Deutschland und die Bielefeld Marketing GmbH in Kooperation mit dem Reportagemagazin GEO als nationalem Medienpartner. Weitere Partner sind die Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, die Initiative "Wissenschaft im Dialog", sowie regionale Organsiationen aus Wissenschaft und Medien.

FameLab-Wettbewerbe

16.1.2012 - Schleswig-Holstein, Lübeck, Multifunktionszentrum im Hochschulstadtteil
20.1.2012 - Baden Württemberg, Karlsruhe, Kulturzentrum Tollhaus e.V.
20.1.2012 - Brandenburg/ Berlin, Potsdam, Deutsches GeoForrschungsZentrum
24.1.2012 - Sachsen, Leipzig, Moritzbastei
28.1.2012 - Hamburg, Planetarium Hamburg
28.1.2012 - Nordrhein-Westfalen, Bielefeld, Ringlokschuppen
14.2.2012 - München, Deutsches Museum
31.3.2012 - FameLab Bundesfinale, Bielefeld, Ringlokschuppen

www.famelab-germany.de

Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

TAO

Seminar Ursache-Folge-Ketten in der Osteopathie

In diesem 3-tägigen Seminar vom 25. bis 27. August 2017 mit Dr. med. Edgar Hinkelthein, AON wird theoretisch und praktisch das Auffinden und Lösen von UFK´s an Mensch und Pferd geübt
Weiterlesen

Wildbienenkarte

Jetzt mitmachen: Wildbienenkarte der Deutschen Wildtier Stiftung

Naturliebhaber, die für bedrohte Wildbienen eine Blumenwiese oder Nisthilfe geschaffen haben, können das jetzt auf einer Online-Karte eintragen
Weiterlesen

Reinhard Mischke; Bildquelle: DVG

DVG-Vet-Congress 2017: Labordiagnostik und ihre Rolle in der Chirurgie

Im Rahmen des 63. DVG-Vet-Congress in Berlin wird Prof. Dr. Reinhard Mischke am 10.11.2017 die Vorträge "Zytologische Diagnostik beim chirurgischen Patienten" und "Prä- und postoperative Bedeutung der Hämostasediagnostik" halten.
Weiterlesen

NABU

Wolf in Baden-Württemberg illegal erschossen

Der am 8. Juli 2017 im Schluchsee (Schwarzwald) tot aufgefundene Wolfsrüde wurde nachweislich erschossen. Dies ergab die Obduktion durch das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin
Weiterlesen

Check meinen Chip

„Check meinen Chip!“

Vom 11. bis 15. September 2017 führt der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) in Kooperation mit Tasso und dem Deutschen Haustierregister erstmals die Aktion „Check meinen Chip“ durch
Weiterlesen

Myvetlearn.de

eLearning-Kurs Grundlagen der Bestandsbetreuung beim Rind

Bestandsbetreuung gewinnt in der Nutztierhaltung immer mehr an Bedeutung, nicht zuletzt, um die Tiergesundheit und damit das Tierwohl zu fördern, aber auch die Entstehung von Antibiotikaresistenzen zu verhindern
Weiterlesen

Veti-Kalender 2017/2018

Veti-Kalender 2017/2018

Der Veti-Kalender ist ein praktischer Taschenkalender für das Tiermedizinstudium. Damit haben Studierende jedes Semester an jeder deutschen Fakultät sowie an der Universität Wien voll im Blick!
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...