Fachtagung Reitplatzbau: Full House mit internationaler Beteiligung

(23.06.2010) Am 18.6.2010 fand die hippologische Fachtagung im Landwirtschaftsmuseum des Kulturzentrums Sinsteden statt.

Zum erstenmal konnte eine hippologische Fachtagung im Landwirtschaftsmuseum des Kulturzentrums Sinsteden des Rhein Kreises Neuss sich international nennen, waren der Einladung der öffentlich bestellten und vereidigte Sachverständigen für Zucht und  Haltung von Pferden , Reit-, Fahr- und Turniersport bei der LWK NRW und für Reitplatzbau bei der IHK zu Köln zur Fachtagung I Reitplatzbau am 18.6.2010 nicht nur Gäste aus Deutschland sondern auch aus Östereich und der Schweiz gefolgt. 

6 Referenten beleuchteten das disziplinübergreifende Thema. Im Einführungsreferath – „Der perfekte Reitboden, wie soll er sein?“  vom  im Vielseitigkeitssport international erfolgreichen  Dipl. ing. agr. und Pferdewirt Jan Büsch,  Annaberger Hof,  Bonn wurde klar, das hier die eierlegende Wollmichsau gefragt ist.

Tritt- und rutschfest, dabei elastisch und nicht zu stumpf, staubfrei und möglichst gleichbleibend, dabei unterschiedlich für Turnier, Training und Disziplin. Wie schwierig es ist dieser Forderung nachzukommen, beschrieb der Reitplatzbauer Peter Wernke, „Der grüne Sand“ aus Holdorf.

Fast unmöglich wird das Ganze, wenn man die aktuelle Rechtssprechung einhalten will, die bisher bei keinem Reitplatz in Deutschland  berücksichtigt wurde. Mindestens 20.000 ha  versiegelte Flächen plus Ausgleichsfläche müßte her, würde man allein in Deutschland dem EU Wasserhaushaltsgesetz Folge leisten. „Alles ist möglich- nichts erlaubt“, so die Überschrift seines Referats.

Wie groß die finanziellen Spielräume der einzelnen Pferdebetriebe sind und wie hoch das Budget für den Reitplatz  sein kann, machte  Uwe Karow vom Berufsverband der Berufsreiter klar. Mit bis zu 45 Euro pro Monat und Box kann der „perfekte“  Reitgrund die Einstaller belasten.

Sein Rat das Niveau der Reitplätze nicht zu hoch zu schrauben, da dann unbezahlbar. Und wie schnell  Kosten produziert werden können  stellte der völlig pferdefremde Heinz Jürgen Rühl vom Amt für Umweltschutz des Rhein Kreises Neuss, in seinem Referath „Alter Reitboden- teure Entsorgung“ dar.

Eine Mischung aus Sand, Pferdeäpfeln und synthetischer Zuschlagstoffe  kann der Alptraum werden , wenn es um Entsorgung geht. Die Kosten, die auf Reitstallbetreiber zukommen, können bei der Entsorgung durchaus höher sein als beim Einkauf der Wunschtretschicht. Vor dem Kauf sollte man schon direkt die Müllberatung aufsuchen . Einen  bisher in der Diskussion um Zuschlagstoffe  völlig vernachlässigter Aspekt wurde von einem Tagungsteilnehmer vorgetragen.

Ihm ging es um unsere Kinder, denen wir Tonnen um Tonnen  belastetes Material hinterlassen, was völlig unnötig ist. Wie die vergangenen Jahrhunderte  gezeigt haben, ist Reiten und sogar Reitkunst auch auf völlig natürlichen Böden möglich.

Wie schwer es ist, alle Erkenntnisse in einem Regelwerk zusammenzufassen, wurde  beim Vortrag von Prof. Bischoff FH Erfurth , dem Vorsitzenden des FLL- Arbeitskreises Reitböden (FLL ist  die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V die 2005 die Empfehlungen für Planung, Bau und Instandhaltung von Reitplätzen im Freien herausgaben, deutlich.

Sein Vortrag „FLL- Stand der Technik“ zeigte, daß vieles der  im Regelwerkfestgelegten Vorgaben von Fall zu Fall  betrachtet werden muß. Schwierig wenn Parteien vor Gericht streiten. Und wie es mit der Haftung aussieht erläuterte  Michael Dyhr in seinem Vortrag „Wer haftet wenn“  dem seine praktischen Erfahrungen als Turnierrichter, Reiter, Parcourschef  und Verbandsfunktionär bei seiner  Tätigkeit als aufs Pferderecht spezialisierter Anwalt immer wieder zu Gute kommen.

Das Fazit seines Beitrages. Haftung ja, aber auch die ist von Fall zu Fall zu betrachten, jenseits aller Regelwerke, die  allerdings richtungsweisend sein können.

Trotz laufenden Deutschlandspiels  waren die Plätze bis zuletzt gefüllt. Einen besseren Beweis für die Qualität der Vortragenden hätte es kaum geben können.

 

Dr. Frank Göritz im Einsatz für das BioRescue-Projekt zur Rettung des Nördlichen Breitmaulnashorns; Bildquelle: Jan Zwilling / Leibniz-IZW

Novellierung des Tierarzneimittelgesetzes gefährdet die deutsche Wildtierforschung

Ein effektives, wissenschaftsbasiertes Natur- und Wildtiermanagement ist der Schlüssel, um dem dramatischen Verlust der biologischen Vielfalt im „Anthropozän“ entgegenzuwirken
Weiterlesen

Burkard Baschek; Bildquelle: Stiftung Deutsches Meeresmuseum/Anke Neumeister

Burkard Baschek ist designierter wissenschaftlicher Direktor am Deutschen Meeresmuseum Stralsund

Der Ozeanograf Prof. Burkard Baschek übernimmt nach dem Sommer als designierter wissenschaftlicher Direktor am Deutschen Meeresmuseum in Stralsund den Posten von Dr. Harald Benke
Weiterlesen

Sonderausstellung "Pythons und Boas" – ein Zusammenschluss für die Ewigkeit

Sonderausstellung „Pythons und Boas“ – ein Zusammenschluss für die Ewigkeit

Die aktuelle Sonderausstellung „Pythons und Boas“ im Besucherzentrum des UNESCO Welterbe Grube Messel bei Darmstadt in Hessen, zeigt bis Mitte Oktober 2021 faszinierende Funde fossiler Schlangen
Weiterlesen

Verband medizinischer Fachberufe

Spitzenplatz für TFA-Ausbildung in 2020 und 2021!

Gemeinsam Konzepte gegen Fachkräftemangel bei Tiermedizinischen Fachangestellten entwickeln - zum 1. Juli 2021 tritt zweite Stufe des Tarifvertrages in Kraft
Weiterlesen

Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V.

Entwurf des neuen Tierarzneimittelgesetzes verschlechtert medizinische Versorgung vieler Tierarten

Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) kritisiert den Entwurf des neuen TAMG scharf
Weiterlesen

Vets Talk am 5. Oktober .2021 zum Thema: Wie wichtig ist ein/e PraxismanagerIn; Bildquelle: Adobe / Vetion

Vets Talk am 5. Oktober .2021 zum Thema: Wie wichtig ist ein/e PraxismanagerIn

In immer mehr Praxen gibt es PraxismanagerInnen, die den Inhabern und verantwortlichen Tierärzten viel organisatorische Arbeit abnehmen -sollen
Weiterlesen

ATF

ATF: Homotoxikologie/Bioregulatorische Tiermedizin Kurs C (Spezifische Indikationen und Tierarten) - Präsenzveranstaltung

Im Kurs C am 2. und 3. Juli 2021 werden weitere wichtige Indikationsgebiete aus der Kleintierpraxis aus der Sicht der biologischen Therapieverfahren besprochen, wie Erkrankungen des Harn- und Geschlechtsapparates, Tumorerkrankungen, sowie Erkrankungen bei Ziervögeln
Weiterlesen

SAVE Wildlife Conservation Fund

SAVE Wildlife Conservation Fund feiert sein zehnjähriges Jubiläum

SAVE Wildlife hat in dieser Zeit eine Menge auf die Beine gestellt: Wolfsschutz in Polen oder die Kampagne gegen Regenwaldabholzung in Kamerun – um nur einige Beispiele zu nennen.
Weiterlesen

PRAXISDIENST

Jobangebot: Tiermedizinische/r Fachangestellte/r (m/w/d)

Interessieren Sie sich für Online-Marketing und Veterinärmedizin? Haben Sie eine hohe Online-Affinität? Möchten Sie an der Gestaltung eines B2B-Online-Shops mitwirken? Dann bewerben Sie sich jetzt!
Weiterlesen

Dr. Julia Fritz

Präsenzseminar Ernährung und Verhalten des Hundes

Präsenzseminar für Tierärzte – 14 ATF – Ernährung & Verhalten Hund mit Stephanie Grath, Barbara Thiel und Julia Fritz als Referentinnen am 26. und 27. Juni 2021 in München
Weiterlesen


Myvetlearn

Lernen & genießen: Consensus Statement Hyperthyreoidismus

Am 16. Juni 2021 wird Prof. Dr. Stephan Neumann (Leiter der Kleintierklinik der Universität Göttingen) in der Online-Seminar-Reihe Consensus Statements näher auf den Hyperthyreoidismus (Hyperthyreose), die Überfunktion der Schilddrüse, eingehen
Weiterlesen

Online Symposium 'Multimodal Pain Approach'; Bildquelle: Marion Mucha

Online Symposium "Multimodal Pain Approach" of VAHL in Cooperation with Boehringer Ingelheim®

Symposium: am Mittwoch, 09.06.2021, 14:00-18:30 Uhr mit Barbara Bockstahler, Beate Egner, Barbara Esteve Ratsch und Tracey Jones (auf Englisch)
Weiterlesen

Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts

Der Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) beging sein 30jähriges Jubiläum

Der Förderverein des Friedrich-Loeffler-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), e.V., konnte bei seinem Treffen am 1. Juni 2021 auf sein 30jähriges überaus erfolgreiches Wirken zurückblicken
Weiterlesen

TAO

Kurs: Osteopathie & Katzen

Am 17. und 18. Juli 2021 gibt Dr. Sabine Scholz einen Einblick in die osteopathische Behandlung von Katzen unter  Berücksichtigung der tierartspezifischen, anatomischen Besonderheiten und der individuellen Lebens- und Verhaltensweise der Katze
Weiterlesen

Kostenloses Webinar. 3 Steps to Success in Physical Medicine and Rehabilitation

Kostenloses Webinar: 3 Steps to Success in Physical Medicine and Rehabilitation

Webinar am Mittwoch, 2. Juni 2021, 20:00 Uhr mit Dr. Darryl Millis und  Dr. Beate Egner (auf Englisch)
Weiterlesen

Specializing in the field of Equine Rehabilitation

Specializing in the field of Equine Rehabilitation

Become a CERP (Certified Equine Rehabilitation Practitioner) - Presence days (lab days) in the Pferdeklinik Niederlenz - August 19th-22nd, 2021
Weiterlesen

Myvetlearn

Online-Fortbildung Akupunktur

Am 29. Mai 2021 beginnt unter Myvetlearn.de der E-Learning-Kurs Veterinärakupunktur Grundkurs III für Tierärztinnen und Tierärzte
Weiterlesen

Tierärztliche Akademie für Osteopathie - Equilibre

Biomechanische Techniken an den Gliedmassengelenken bei Hund & Pferd mit gleitender Dekoaptation

Dieses Seminar mit Dr. Fabrice Fosse befasst sich vom 2. bis 4. Juli 2021 mit biomechanischen Techniken der gleitenden Dekoaptation der Gliedmaßengelenke bei Hund & Pferd
Weiterlesen

JUST4VETS: DGVD virtuell '21 - Futterunverträglichkeiten satt

JUST4VETS: DGVD virtuell '21 - Futterunverträglichkeiten satt

Unter dem Motto „Futterunverträglichkeiten satt“ findet am 19. Juni 2021 die virtuelle Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Veterinärdermatologie (DGVD) statt
Weiterlesen

Myvetlearn

Online-Fortbildung Phytotherapie

Am 22. Mai 2021 beginnt unter Myvetlearn.de ein E-Learning-Kurs, der sich mit dem Einsatz der Phytotherapie in der Veterinärmedizin befasst. Schwerpunkte: Phytotherapie im Bereich von Dermatologie und Geriatrie
Weiterlesen

Wir sehen derzeit den Bereich der Physikalischen Medizin, Rehabilitation und Sportmedizin intensiv wachsen. Unsere geprüften VMPTs und CCRPs 'klagen' über zu viele Pateinten.

Physikalische Medizin, Rehabilitation and Sportmedizinin in der Veterinärmedizin

Wir sehen derzeit den Bereich der Physikalischen Medizin, Rehabilitation und Sportmedizin intensiv wachsen. Unsere geprüften VMPTs und CCRPs "klagen" über zu viele Pateinten
Weiterlesen

BTK

Bundestierärztekammer fordert Optimierung der Schlachthof-Kontrollen

In einer beunruhigenden Regelmäßigkeit tauchen schreckliche Bilder von Tierschutzskandalen auf Schlachthöfen in den Medien auf
Weiterlesen

Online symposium: Multimodal Pain Approach

Online symposium: Multimodal Pain Approach

VAHL symposium in collaboration with Boehringer Ingelheim - 9 June, 2021, 14:00-18:30 hours CET 
Weiterlesen

VETS Talk am 12. Mai 2021

VETS Talk am 12. Mai 2021

Welche Auswirkungen haben die Pandemie-bedingten Einschränkungen auf den Umgang mit KollegInnen und TierhalterInnen sowie auf unser Fortbildungsverhalten?
Weiterlesen

bpt-INTENSIV

bpt-INTENSIV 2021: Tagungsteilnehmer hochzufrieden mit digitaler Kleintierfortbildung

Die renommierte Kleintiertagung des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt) „bpt-INTENSIV“, die Pandemie-bedingt vom 29. April bis 2. Mai virtuell stattfand, war mit mehr als 1.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein voller Erfolg
Weiterlesen