Deutschland hat EU-Bestimmung zur Qualität von Tierfutter nicht umgesetzt

(17.06.2011) Deutschland hat es versäumt, die EU-Futtermittelrichtlinie zur Sicherheit und Qualität von Tierfutter in nationales Recht umzusetzen

Die Kommission hat daher am 15.6.2011 Deutschland aufgefordert, die noch ausstehenden nationalen Maßnahmen zur Umsetzung der Futtermittelrichtlinie mitzuteilen.

Die Futtermittelrichtlinie regelt die Höchstgehalte an Schwermetallen und botanischen Verunreinigungen in Futtermitteln.

Damit die Verbraucherinnen und Verbraucher weiterhin Vertrauen in die Sicherheit und Qualität von Lebens- und Futtermitteln haben, dürfen unerwünschte Stoffe in Tierfutter gar nicht oder nur in begrenzten Mengen verwendet werden. Eine der zentralen Voraussetzungen für einen gesunden Nutztierbestand in allen Mitgliedstaaten ist geeignetes Qualitätsfutter.

Als „unerwünschte Stoffe“ in Futtermitteln gelten etwa Quecksilber, freies Gossypol oder Nitrite, die eine potenzielle Gefahr für die Gesundheit von Mensch oder Tier oder für die Umwelt darstellen.

Die Mitgliedstaaten hätten diese Richtlinie bis zum 1. November 2010 umsetzen müssen, was Deutschland jedoch versäumte. Die Kommission fordert Deutschland im Rahmen eines EU-Vertragsverletzungsverfahrensformell auf, innerhalb von zwei Monaten Maßnahmen zur Einhaltung des EU-Rechts zu ergreifen.

Kommt Deutschland dieser Aufforderung nicht nach, kann die Kommission den Gerichtshof der Europäischen Union anrufen.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

DIMDI

Abgabemengen von Tierarzneimitteln werden beim DIMDI zentral erfasst

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) ermittelt Gesamtmengen von angewendeten Antibiotika für ganz Deutschland
Weiterlesen

BMELV

Dioxin-Frühwarnsystem tritt in Kraft

Schärfere Meldepflichten für Hersteller und Labore bei Futtermitteln
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...