Crowdfunding für Pet Fellows

(20.12.2021) Tierfreunde können die Crowdfunding-Kampagne des Münsteraner Startups Pet Fellows noch bis zum Ende des Jahres unterstützen.

Heutzutage gibt es für Menschen aller Altersgruppen und Interessen dutzende verschiedene Dating-Apps. Tiere hingegen werden vorwiegend auf Kleinanzeigen-Portalen vermittelt und verkauft. Warum wendet man das gleiche Konzept nicht auch auf Tiere an?

Dieser Frage haben sich die beiden Nottulner Michael und André Berzun mit ihrem Startup Pet Fellows gewidmet. Ziel des Projekts ist es, Tiersuchenden eine Datenbank aller Vermittlungstiere aus dem Tierschutz zu bieten – und das verpackt in einer modernen und schönen App.

Pet Fellows

Tierschutzvereine können über die App ihre Tiere ohne großen Aufwand inserieren. Diese werden dann bundesweit einem breiten Publikum von Tiersuchenden präsentiert. Bei der Tiersuche geht es im Gegensatz zu Kleinanzeigen zudem nicht um den Preis, sondern um die Persönlichkeit eines Tiers.

Die Idee einer zentralen Plattform für Tierfreunde kam den beiden ursprünglich, als sie selber auf der Suche nach einer Familienkatze waren. „Uns hat direkt gestört, dass wir nur Tierheime aus unserer Region besuchen konnten. Die Chancen, das wir die ideale Samtpfote in unserem Umkreis finden würden, war einfach extrem gering“.

Das Projekt richtet sich laut André Berzun (22 Jahre alt, Student) besonders an junge Leute: „Ich merke es ja selber, Viele in meinem Alter haben immer weniger Spaß an Social Media. Instagram, Snapchat usw. sind schon lange nicht mehr so interessant wie früher.

 Man merkt irgendwann auch, dass die Freude an diesen Plattformen ziemlich egozentrisch ist. Eine moderne und unterhaltsame App, um einfach mal unkompliziert etwas Gutes zu tun - wie etwa einem Tier in Not zu helfen -, gibt es aber leider nicht. Und genau hier wollen wir ansetzen.“

Das Duo hat im Sommer dieses Jahres mithilfe der FH Münster als besonders innovatives und vielversprechend Projekt eine erste Finanzierung erhalten.

Für die Weiterentwicklung der App und Umsetzung von weiteren spannenden Ideen hat das Team nun ein Crowdfunding gestartet. Alle Informationen rund um die Kampagne sowie die direkte Möglichkeit der Unterstützung finden sich hier: www.startnext.com/pet-fellows

Für Unterstützer des Projektes gibt es im Gegenzug eine kleine Auswahl an Dankeschöns. Unter anderem können bereits jetzt die ersten Virtuellen Adoptionen gebucht werden. Die Beta-Version der App gibt es zudem als Download über die Homepage des Projektes oder die üblichen App Stores.





Weitere Meldungen

DVG-Online-Tierschutztagung: Wird Tierschutz dem Geschlecht gerecht

DVG-Online-Tierschutztagung: Wird Tierschutz dem Geschlecht gerecht

Vom 23. bis 25. März 2022 findet die größte Tierschutzfachtagung im deutschsprachigen Raum als Online-Veranstaltung statt. Etwa 500 Tierärztinnen und Tierärzte nehmen an der Tagung teil
Weiterlesen

TVT

TVT fordert Ampelkoalition auf, Qualhaltung in der Nutztierhaltung schnellstmöglich abzustellen

Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) etabliert den Begriff "Qualhaltung" in der Nutztierhaltung und fordert Ampelkoalition auf, diese in allen Bereichen abzustellen
Weiterlesen

Deutscher Tierschutzbund

Moderner Fünfkampf ohne Reiten

Der Deutsche Tierschutzbund begrüßt, dass Reiten als Disziplin beim Modernen Fünfkampf gestrichen werden soll
Weiterlesen

Bundestierärztekammer (BTK)

Beurteilung von Qualzuchtausprägungen

Die Bundestierärztekammer (BTK) stellt aktualisierte Entscheidungshilfen für Amtstierärzt:innen zur Verfügung
Weiterlesen

ZZF

Fachsymposium zur Ziervogelhaltung für Tierärzte, Zoofachhändler und Heimtierbranche

Am 16. und 17. Oktober 2021 lädt der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) gemeinsam mit dem Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt), dem Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) und dem Arbeitskreis 8 der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) zu seinem 25. Fachsymposium in Kassel ein
Weiterlesen

Deutscher Tierschutzbund

Deutscher Tierschutzbund stellt Strafanzeige gegen Trainerin und Reiterin wegen der Pferdemisshandlung bei Olympia

Nach den tierquälerischen Vorkommnissen beim Modernen Fünfkampf hat der Deutsche Tierschutzbund Strafanzeige gegen die deutsche Reiterin Annika Schleu und deren Trainerin Kim Raisner wegen Tierquälerei und Beihilfezur Tierquälerei gestellt
Weiterlesen

Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V.

Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz lehnt Teildisziplin Reiten beim Modernen Fünfkampf ab

Die verstörenden Bilder beim „Reiten“ im Rahmen des „Modernen Fünfkampfes“ bei den Olympischen Spielen in Tokio werfen ein sehr negatives Schlaglicht auf die Sportart
Weiterlesen

Ferkelkastration mit Isofluran-Anwendung; Bildquelle: Myvetlearn

Online-Seminar: Aktuelle Probleme des Tierschutzes 2021

Am 2. und 3. September 2021 findet die alljährliche Tagung „Aktuellen Problemen des Tierschutzes“ von ATF, DVH und TiHo ATF erneut online statt
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen