Besucheransturm auf das Blog "pfotenleser" der Tierärztin Barbara Welsch

(02.08.2013) In der ersten Juliwoche erlebte das Blog „pfotenleser“ der Tierärztin und Journalistin Barbara Welsch einen Besucheransturm. Am Mittwoch, dem 3. Juli 2013, brach der Server unter der Last von 31.720 Besuchern zusammen und musste ausgetauscht werden. Bis Dienstag, den 9. Juli, wurden über 85.000 Besuche auf dem Blog gezählt.

Auslöser für die virale Verbreitung des pfotenleser-links war eine Meldung über einen Mann, der seinen Hund würgte, um ihn zu strafen. In Folge der schweren Hirnschäden, die das Tier dabei erlitt, musste es eingeschläfert werden. Über den Fall  war in der Fachzeitschrift "Veterinary Behavior" berichtet worden.

Grohmann, K., Dickomeit, M. J., Schmidt, M. J., & Kramer, M. (2013)
Severe brain damage after punitive training technique with a choke chain collar in a German shepherd dog. Veterinary Behavior, Vol 8, Issue 3, S.180-184.
Abstract unter:
http://www.journalvetbehavior.com/article/S1558-7878%2813%2900004-X/abstract

„Ich fand die Geschichte so erschütternd, dass ich sie mit meinen Lesern teilen wollte,“ erklärt Welsch, „Nun hoffe ich, dass die Verbreitung dieses tragischen Falles dazu beiträgt, Hundehalter für die möglichen schrecklichen Folgen drastischer Strafen zu sensibilisieren.“


Barbara Welsch mit Hund Dylan

Seit 2010 schreibt Welsch das Blog „pfotenleser“ und stellt etwa einmal wöchentlich eine wissenschaftliche Studie oder einen Fallbericht aus beispielsweise Veterinärmedizin, Verhaltensforschung oder der Psychologie der Mensch-Hund-Beziehung zum Thema Hund vor.

Die Meldung über den tragischen Fall ist nicht typisch für die Artikel im pfotenleser. „In der Regel sind die wissenschaftlichen Studien und Fälle, über die ich berichte, nicht so spektakulär und grausam, aber dafür nicht weniger spannend.“, meint Welsch.

www.pfotenleser.de




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

TVT

TVT: Thema Ferkelkastration zeigt langjähriges Versagen der Bundesregierung beim Staatsziel Tierschutz

Schon 2014 wurde im Tierschutzgesetz festgelegt, dass die betäubungslose Kastration männlicher Ferkel ab 2019 nicht mehr zulässig ist
Weiterlesen

PETCAMPUS

Seminar für TFAs: Der Weg zur katzenfreundlichen Praxis - jetzt online anmelden!

Im Rahmen der Deutschen VET in Köln biette PETCAMPUS am 7. Juni 2019 ein Kongress-Seminar "Der Weg zur katzenfreundlichen Praxis" mit Angelika Drensler und Wolfgang Matzner
Weiterlesen

Tierärztliche Akademie für Osteopathie - Equilibre

Anatomie für tierärztliche Ostheopathen: Gliedmaßen

Der Schwerpunkt des Seminars am 15. Juni 2019 liegt auf der praktischen Erarbeitung ausgewählter Inhalte 
Weiterlesen

Zahl der Heimtiere in Deutschland bleibt auch 2018 stabil; Bildquelle: Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) e. V.

Zahl der Heimtiere in Deutschland bleibt auch 2018 stabil

In fast jedem zweiten Haushalt in Deutschland lebt mindestens ein Haustier
Weiterlesen

Veti-Kalender 2019/2020

Jetzt Veti-Kalender 2019/2020 zum exklusiven Vorzugspreis bestellen

Der Veti-Kalender ist der Taschenkalender für Studierende und junge TierärztInnen.
Weiterlesen

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

BfR gewährt erstmals elektronische Akteneinsicht

Anfragende können zusammenfassende Stellungnahme zu Glyphosat aus dem Jahr 2015 im Internet einsehen
Weiterlesen

Hessen

Suizide verhindern helfen

Landesärztekammer Hessen engagiert sich im Bündnis "heilen & helfen" - Faltblatt zur Suizidprävention veröffentlicht
Weiterlesen