Berufsspezifische Informationen für Tierärzte

(08.04.2014) Seit 8. April 2014 finden Tierärzte auf der Website des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) Wissenswertes für ihren Berufsstand.

Die Abteilung Tierarzneimittel des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin hat im neuen Bereich „Für Tierärzte“ zielgruppenspezifische Informationen zusammengetragen und aufbereitet.

Tierärzte erhalten hier aktuelle Informationen sowohl zur Zulassung und Verkehrsfähigkeit von Tierarzneimitteln als auch zu Ruhensanordnungen oder Änderungen von Zulassungen. Sie können in deutschen und europäischen Datenbanken recherchieren, wie ein bestimmtes Arzneimittel angewendet werden muss und welche Bestandteile es enthält.

Publikationen, Erläuterungen und Kommentare zu verschiedenen Themen der Tierarzneimittel, des Tierschutzes und der Tiergesundheit sowie weiterführende Links runden das Angebot ab. Als Service können Tierärzte Presse- und Hintergrundinformationen sowie Fachmeldungen des BVL zum Thema Tierarzneimittel als Newsletter abonnieren.

Der neue Bereich „Für Tierärzte“ kann über die BVL-Website www.bvl.bund.de > Rubrik Tierarzneimittel oder direkt über den Shortlink www.bvl.bund.de/tieraerzte aufgerufen werden.

Das BVL ist für die nationale und europäische Zulassung von Tierarzneimitteln zuständig. Es überwacht zudem die Entwicklung von Resistenzen auf Antibiotika und berücksichtigt bei der Tierarzneimittelzulassung die Ergebnisse des Antibiotikaresistenz-Monitorings.

Treten bei zugelassenen Tierarzneimitteln unerwünschte Nebenwirkungen auf, so sind pharmazeutische Unternehmen verpflichtet, dies dem BVL zu melden. Aber auch Tierärzte können das BVL unter www.bvl.bund.de/uaw direkt auf unerwünschte Nebenwirkungen von Tierarzneimitteln hinweisen.




Weitere Meldungen

Antibiotika-Abgabemengen 2011 und 2021; Bildquelle: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Deutlich geringere Abgabemengen von Antibiotika in der Tiermedizin

Mengen für Fluorchinolone, Cephalosporine der 3. und 4. Generation, Makrolide und Polypeptidantibiotika auf niedrigstem Wert seit 2011
Weiterlesen

BVL

Wichtige Koordinierung bei lebensmittelbedingten Krankheiten

Das BVL veröffentlicht jährlich Berichte zu Erkrankungen durch Lebensmittel
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Daten und KI als digitale Treiber für mehr Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz

1,75 Mio. Euro vom BMEL „Think Tank Digitalisierung“ für das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Deutsch-tunesische Zusammenarbeit bei Lebensmittelsicherheit

Leitung der tunesischen Lebensmittelsicherheitsbehörden zu Gast beim BVL und BfR 
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) feiert Jubiläum

20 Jahre für den gesundheitlichen Verbraucherschutz

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) feiert Jubiläum
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

25 Jahre Monitoring von Lebensmitteln und Verbraucherprodukten

Seit mehr als 25 Jahren werden im Rahmen des Mess- und Beobachtungsprogramms „Monitoring“ Lebensmittel und seit 2010 auch kosmetische Mittel und Bedarfsgegenstände auf gesundheitlich unerwünschte Stoffe untersucht
Weiterlesen

Abgabemengen von Antibiotika in der Tiermedizin; Bildquelle: BVL

Abgabemengen von Antibiotika in der Tiermedizin 2020 leicht gestiegen

Mengen für Polypeptidantibiotika und Cephalosporine der 3. und 4. Generation auf niedrigstem Wert seit 2011, leichter Anstieg bei Fluorchinolonen
Weiterlesen

Magazin

Firmennews

Neuerscheinungen