Akademie zum Pferdemanagement zum sechsten Mal erfolgreich durchgeführt

(20.10.2011) Vom 10. Bis 14. Oktober 2011 fand die diesjährige Akademie zum Pferdemanagement der Universität Vechta statt.

Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten den Management-Intensivkurs, der in Kooperation mit den Agrarfakultäten der Georg-August-Universität Göttingen, der Hochschule Osnabrück sowie dem Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes, dem Landkreis Vechta und der Stadt Vechta durchgeführt wird.

Die Begrüßung sprach am Montag der Vizepräsident für Forschung und Nachwuchsförderung der Universität Vechta, Prof. Dr. Martin Winter, auf dem Hof Seggewisch in Lohne.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 6. Akademie zum Pferdemanagement mit Organisator Felix Garlipp (links).
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 6. Akademie zum Pferdemanagement mit Organisator Felix Garlipp (links).

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Akademie stammten aus unterschiedlichsten Sparten rund ums Pferd – aus Universitäten und Hochschulen, Versicherungen, Anwaltskanzleien, Gestüten und der Futtermittelindustrie.

Neben einer Vielzahl von Fachvorträgen zu den Themenschwerpunkten Fütterung und Aufzucht, Therapie und Gesundheit, Haltung, Recht in wirtschaftlichen Vorträgen wurde auch in diesem Jahr der Praxisbezug groß geschrieben.

Den inhaltlichen Auftakt der Veranstaltung übernahm Detlev Lindau-Bank von der Universität Vechta mit einem Vortrag zum pferdegestützten Führungstraining. Dr. Rosemarie Genn und Dr. Meike Riedel von der Steinbeis-Hochschule Berlin, die in Vechta den Studiengang „Equine Assisted Therapy and Management“ betreuen, referierten zu Einsatzmöglichkeiten des Pferdes in Therapie- und Pädagogikangeboten.

Doch auch die praxisnahen Teile der Akademie fanden großen Anklang. Auf dem Programm standen der Besuch der Tierklinik in Lüsche, die unter dem Aspekt des Klinikmanagements von Dr. Koene und Frau Siemer beleuchtet wurde.

Weiter stand der Besuch des Deutschen Olympade Komitees in Warendorf auf dem Plan, wo Fritz Lutter, Bundestrainer der Pony Vielseitigkeit, den Teilnehmerinnern und Teilnehmern die Aufgaben des DOKR und des Bundesleistungszentrum näher brachte.

Ebenso war in diesem Jahr der Hof Kasselmann in Hagen ein Anlaufpunkt. Neben einer ausführlichen Betriebsbesichtigung unter fachrelevanten Fragestellungen der Ausbildung und Vermarktung von Pferden hörten die Teilnehmer von Dr. Ulf Möller einen Vortrag über die Vermarktung von Sportpferden und deren aktuellen Entwicklungen.

Ein weiterer Seminartag zu rechtlichen Themen ergänzte das Programm, bei dem u.a. zu Ankaufsuntersuchungen und Anti-Doping-Programmen referiert und diskutiert wurde.

Ein Highlight, das erstmalig in diesem Jahr im Rahmen der Akademie veranstaltet wurde, war die Podiumsdiskussion im Oldenburger Pferdezentrum.

Dort diskutierten Klaus Roeser, Geschäftsführer PST Paul Schockemöhle Marketing GmbH, Dr.Wolfgang Schulze-Schleppinghoff, Zuchtleiter Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e.V., Dr. Ludwig Christmann, Abt. Ausland (Zucht), Beratung u. Entwicklung des Hannoveraner Verbandes e.V., Dr. Thomas Nissen, Zuchtleiter u. Geschäftsführer Holsteiner Verband und Lars Gehrmann, Zuchtleiter und Geschäftsführer Trakehner Verband, unter der Leitung von Auktionator Uwe Heckmann zur Fragestellung „Quo vadis- kören wir die falschen Hengste?“.

Dieses Event lockte rund 300 Gäste in das Festzelt am Oldenburger Pferdezentrum. Mit dieser Neuerung und dem gesamten Ablauf der Akademie waren die Organisatoren Felix Garlipp (Georg-August-Universität Göttingen, Außenstelle Vechta) und Melanie Hoyng (Universität Vechta) mehr als zufrieden.




Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN)

Wie geht es weiter mit dem Landgestüt Dillenburg?

Die Diskussion über die drohende Schließung des Landgestüts Dillenburg hat in dieser Tage neue Fahrt aufgenommen. Am 18. Juli 2017 traf die hessische Umweltministerin Priska Hinz mit Dillenburgs Bürgermeister Michael Lotz
Weiterlesen

Erkrankungen der neugeborenen Fohlens rechtzeitig erkennen

Erkrankungen der neugeborenen Fohlens rechtzeitig erkennen

Fohlen sind in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt recht anfällig für Infektionen. Daher ist es besonders wichtig, dass das neugeborene Fohlen optimal versorgt wird
Weiterlesen

Live-Webinar für Pferdezüchter

Live-Webinar: Erkrankungen der neugeborenen Fohlens rechtzeitig erkennen

Fohlen sind in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt recht anfällig für Infektionen. Daher ist es besonders wichtig, dass das neugeborene Fohlen optimal versorgt wird
Weiterlesen

Live-Webinar für Pferdezüchter

Live-Webinar für Pferdezüchter mit dem Reproduktionsexperten Prof. Dr. Axel Wehrend

Fohlen sind in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt recht anfällig für Infektionen. Daher ist es besonders wichtig, dass das neugeborene Fohlen optimal versorgt wird
Weiterlesen

Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)

Was ist pferdegerechtes Reiten? FN lädt ein zum Meinungsaustausch

Nach der Online-Umfrage „Wie pferdegerecht sind Ausbildung, Turniersport und Pferdehaltung in Deutschland?“ möchte die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) nun in den direkten Dialog und Meinungsaustausch mit den Pferdeleuten in Deutschland treten
Weiterlesen

IGFP

14. IGFP Kongress 2016

Am 5. und 6. März 2016 findet der jährliche Kongress der Internationalen Gesellschaft zur Funktionsverbesserung der Pferdezähne in Niedernhausen bei Wiesbaden statt
Weiterlesen

Pferd Bodensee ; Bildquelle: Pferd Bodensee

Pferd Bodensee 2016

Kalt-, Warm- und Vollblüter haben ihren großen Auftritt bei der Internationalen Fachmesse Pferd Bodensee, die von 12. bis 14. Februar 2016 auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfindet
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...